Digital Health in der Metropole Ruhr

Auftaktveranstaltung am 3. Juni 2022

DArum geht's:

Die Digitalisierung gewinnt auch im Bereich der Gesundheitswirtschaft und -versorgung immer mehr an Bedeutung.

Längst gibt es auch in der Metropole Ruhr zahlreiche Expertinnen/Experten und innovative Projekte aus Praxis und Wissenschaft zum Thema "Digital Health ".

Zusammen mit ihren Kooperationspartnern MedEcon Ruhr GmbHMAGS NRW und MWIDE NRW laden der RVR und die FernUniversität in Hagen zu der Auftaktveranstaltung ein.

Auftaktveranstaltung

"Digital Health in der Metropole Ruhr"
3. Juni 2022 | 8:30 bis 16:00 Uhr

Hybride Veranstaltung
Teilnahme in Präsenz oder digital (per Zoom-Livestream) möglich

Veranstaltungsort (Präsenz)
FernUniversität in Hagen, Gebäude 2
Universitätsstr. 33 l 58097 Hagen

Veranstalter:

Partner:

Unterstützer:

Mit freundlicher Unterstützung der Standortmarketingkampagne Stadt der Städte.

Thema

Die hybride Auftaktveranstaltung von RVR und FernUniversität in Hagen wird den Teilnehmenden ein Überblick über die aktuelle Entwicklung von Digitalisierungstechnologien und -lösungen präsentieren.

Erfolgreiche Best Practice-Projekte, vorgestellt von namenhaften Stakeholdern aus der Region, vermitteln einen Eindruck über Chancen und Perspektiven der IT gestützten Gesundheitsversorgung.

Die Abschlussdiskussion und die Möglichkeit zum fachlichen Austausch vor Ort runden das Programm ab.

Anmeldung

Die Veranstaltung findet in Präsenz statt an der FernUniversität in Hagen, Seminargebäude (Gebäude 2). Darüber hinaus gibt es die Möglichkeit, die Konferenz digital und live über Zoom zu verfolgen.

Melden Sie sich gerne hier über das Online-Formular zu der Veranstaltung an:

Für Ihre Anreise

Programm

(Stand: März 2022, Änderungen sind laufend möglich)

9:00 Uhr |  Eröffnung und Begrüßung der Teilnehmenden

Prof. Dr. Ada Pellert
Rektorin der FernUniversität in Hagen

9:20 Uhr | Panel 1

Digital Health als Zukunftsbranche für die Metropole Ruhr

9:20 Uhr | Digitalisierung als Instrument der Regionalisierung    
Prof. Dr. Andreas Meyer-Falcke - Chief Information Officer Land NRW

9:35 Uhr |  Die Rolle des Wirtschaftszweiges Digital Health in der Metropole Ruhr
Prof. Dr. Julia Frohne - Geschäftsführerin der Business Metropole Ruhr

9:50 Uhr | Ruhr Health International
Dr. Frank Dudda - Oberbürgermeister der Stadt HerneVorsitzender der Verbandsversammlung im Regionalverband Ruhr

10:00 Uhr |  Zusammenfassung und Rückfragen zu Panel 1     
Moderation: Jeannette Kuhn

10:15 Uhr | Panel 2

Kommunale Perspektiven

10:15 Uhr | Interview mit den Dezernenten der Stadt Herne und des Kreises Unna
Johannes Chudziak - Dezernent für Soziales, Gesundheit, Öffentliche Ordnung und Sport der Stadt Herne
Uwe Hasche - Dezernent für Sicherheit und Ordnung, Straßenverkehr, Gesundheit und Verbraucherschutz des Kreises Unna

10:45 Uhr | Zusammenfassung und Rückfragen zu Panel 2
Jeanette Kuhn (Moderation)

11:00 Uhr | Kaffeepause

 

11:15 Uhr | Panel 3

Best-Practice Projekte aus der Region

11:15 Uhr | Die Aktivitäten der Universitätsmedizin Essen als größte Universitätsklinik in der Metropolregion
Dr. med. Anke Diehl, M.A. - Leiterin Stabsstelle Digitale Transformation Universitätsklinikum Essen

11:30 Uhr | Das Virtuelle Krankenhaus NRW – ein telemedizinisches Netzwerk für die Regelversorgung
Nadja Pecquet - Geschäftsführerin Virtuelles Krankenhaus NRW gGmbH

11:45 Uhr | Digital Health Factory Ruhr - Digitale Lösungen für die Gesundheitsversorgung in Ballungsräumen
Leif Grundmann - Geschäftsführer MedEcon Ruhr

12:00 Uhr | Zusammenfassung und Rückfragen zum Panel 3
Moderation: Jeanette Kuhn

12:15 Uhr | Mittagspause (Möglichkeit des Ausstellungsbesuchs)

13:15 Uhr | Panel 4

Berichte aus Forschung und Technik    

13:15 Uhr | Digitalisiertes Gesundheitswesen: Strategien, Infrastrukturen und Rahmenbedingungen - ein länderübergreifender Vergleich
Univ.-Prof. Dr. Till Winkler - Lehrstuhl für Betriebswirtschaftslehre, insbes. Informationsmanagement

13:30 Uhr| Digitalisierte Medizin - elektronische Patientenakte, digitale Gesundheitsanwendungen, personalisierte Medizin
Dr. Henrik Matthies Gründer & CEO Honic

13:45 Uhr | Zusammenfassung und Rückfragen zum Panel 4
Moderation: Jeanette Kuhn

14:00 Uhr | Panel 5

Diskussion und Ausblick    

14:00 Uhr | Die Digitalisierung des Gesundheitswesens – Wohin geht die Reise? Was benötigen die einzelnen Stakeholder für die Zukunft?
Karola Geiß-Netthöfel – Regionaldirektorin RVR
Leif Grundmann – Geschäftsführer MedEcon Ruhr

14:45 Uhr | Schlussworte
Jeanette Kuhn

Ca. 15:00 Uhr | Ausklang

Ausklang der Veranstaltung bei Kaffee und Kuchen

Download

25-50-25 weiß

Auch interessant:

Thema: Zukunft des Alterns in der Metropole Ruhr

Die Sozialkonferenz Ruhr am 31. Mai 2022  nimmt die zunehmende Alterung, die soziale Ungleichheit und die Diversifizierung der Stadtgesellschaften im Ruhrgebiet in den Fokus. Mit Analysen und Positionen von Akteur*innen aus Wissenschaft, Wohnungs- und Sozialwirtschaft werden bei der Sozialkonferenz Ruhr Impulse für die sozialräumliche Planung in den Kommunen gesetzt.

mehr dazu

Lea Pauly
Projektbüro Digitale Metropole Ruhr
digitales@rvr.ruhr
+49 201 2069-355
Kathrin Geyer
Projektbüro Digitale Metropole Ruhr
digitales@rvr.ruhr
+49 201 2069-356