Aktuelles

Neuer RVR-Ausschuss Mobilität tagt erstmals

Essen (idr). Erstmals tagt am Dienstag, 23. Februar, um 10 Uhr der neue Ausschuss für Mobilität des Regionalverbandes Ruhr (RVR).

Die Sitzung findet im Robert-Schmidt-Saal des RVR-Hauses, Kronprinzenstraße 35 in Essen, unter Leitung der Ausschussvorsitzenden Sabine von der Beck statt. Der Ausschuss beschäftigt sich in seiner ersten Zusammenkunft u. a. mit den Stellungnahmen zum Entwurf des Regionalen Mobilitätsentwicklungskonzept für die Metropole Ruhr.

Mobilität gehört zu den größten Herausforderungen im Ruhrgebiet. Neue Konzepte und Strukturen für kommende Ansprüche der Menschen und Wirtschaft in Sachen Beweglichkeit müssen städteübergreifend entwickelt werden. Insofern wurde beim RVR ein neuer Ausschuss gebildet, um moderne und umweltfreundliche Mobilität im Ruhrgebiet politisch zu gestalten.

Dabei geht es beispielsweise um die Stärkung des Öffentlichen Personennahverkehrs, Entwicklung und Pflege des regionalen Radwegenetzes, Sanierung der Wasserwege oder Akquise notwendiger Bundesfinanzmittel zur Erneuerung der Verkehrsinfrastruktur.

Die Vorlagen und die Tagesordnung des Ausschusses können online abgerufen werden.

ruhrparlament.de

Online-Redaktion
Team Medien und Internet