Aktuelles

4. Nacht der Lichtkunst wird Ende September gefeiert

Unna (idr). Bereits am 28. September feiert das östliche Ruhrgebiet die 4. Nacht der Lichtkunst. Bei der Veranstaltung, die bislang im Spätherbst stattfand, stehen 44 Lichtlandmarken, illuminierte Industriedenkmäler und Werke der Lichtkunst des Projektes "Hellweg - ein Lichtweg" im Fokus. Arbeiten u.a. von James Turrell, Mario Merz, Kazuo Katase, Rosemarie Trockel und Mischa Kuball setzen die Städte Ahlen, Bergkamen, Bönen, Fröndenberg, Lippstadt, Lünen, Schwerte, Soest und Unna ins rechte Licht. Sieben geführte Lichtreisen verbinden auf unterschiedlichen Touren die beteiligten Städte und deren Lichtkunst. Unna mit dem Zentrum für Internationale Lichtkunst ist auch in diesem Jahr Dreh- und Angelpunkt der Nacht. Natürlich können sich die Besucher auch eigenständig auf Erkundungstour begeben. Infos: www.hellweg-ein-lichtweg.dePressekontakt: Verein Hellweg - ein Lichtweg, Sigrun Krauß, Telefon: 0170/9304615, E-Mail: sigrun.krauss@gmx.de

Unna (idr). Bereits am 28. September feiert das östliche Ruhrgebiet die 4. Nacht der Lichtkunst. Bei der Veranstaltung, die bislang im Spätherbst stattfand, stehen 44 Lichtlandmarken, illuminierte Industriedenkmäler und Werke der Lichtkunst des Projektes "Hellweg - ein Lichtweg" im Fokus. Arbeiten u.a. von James Turrell, Mario Merz, Kazuo Katase, Rosemarie Trockel und Mischa Kuball setzen die Städte Ahlen, Bergkamen, Bönen, Fröndenberg, Lippstadt, Lünen, Schwerte, Soest und Unna ins rechte Licht.

Sieben geführte Lichtreisen verbinden auf unterschiedlichen Touren die beteiligten Städte und deren Lichtkunst. Unna mit dem Zentrum für Internationale Lichtkunst ist auch in diesem Jahr Dreh- und Angelpunkt der Nacht. Natürlich können sich die Besucher auch eigenständig auf Erkundungstour begeben.

Infos: www.hellweg-ein-lichtweg.de

Pressekontakt: Verein Hellweg - ein Lichtweg, Sigrun Krauß, Telefon: 0170/9304615, E-Mail: sigrun.krauss@gmx.de

Online-Redaktion
Team Medien und Internet