Aktuelles

Ruhr Games 2019 erreichen Bestnoten in der Besucherbefragung

Essen/Metropole Ruhr (idr). Die Besucher der diesjährigen Ruhr Games stellten Europas größtem Sport-Festival für Jugendliche ein sehr gutes Zeugnis aus. Mit einer Spitzennote von 1,9 bewerteten sie das viertägige Groß-Event in einer aktuellen Besucherbefragung des Regionalverbandes Ruhr (RVR).

Während der Ruhr Games, die zum dritten Mal stattfanden, wurden 915 Besucherinnen und Besucher am zentralen Austragungsort Landschaftspark Duisburg-Nord befragt. Die Ergebnisse wurden heute (19. September) in der Sitzung des Kultur- und Sportausschusses des RVR in Essen präsentiert.

Monika Simshäuser, Vorsitzende des Kultur- und Sportausschusses, sieht durch die Besucherbefragung den Erfolg der Ruhr Games in Duisburg bestätigt: "Der ständig wachsende Besucherzuspruch und die durchweg positive Wahrnehmung zeigen deutlich, dass sich dieses Veranstaltungsformat aus Sport und Kultur längst etabliert hat. Die Veranstaltung ist ein Aushängeschild für die Metropole Ruhr. Auch 2021 wollen wir die Ruhr Games wieder an den Start bringen. Sie sollten fester Bestandteil im Sportkalender des Landes NRW sein."

"Cool, kreativ, begeisternd"

Ruhr Games sind cool, kreativ und begeisternd: Diese Eigenschaften ordnen die Befragten dem Sport- und Kulturfestival zu. Die Programmvielfalt begeistert: Spitzenwerte von 1,6 und 1,5 erreichten die Sportwettkämpfe und die Veranstaltungen des Rahmenprogramms. Die Atmosphäre und der Veranstaltungsort Landschaftspark Duisburg-Nord trugen wesentlich zum Erfolg der diesjährigen Ruhr Games bei. Wohl auch deshalb würde der überwiegende Teil der Besucher (91 Prozent der Befragten) die Veranstaltung weiterempfehlen. Zwei Drittel der Befragten würden die Ruhr Games auch in 2021 wieder gerne besuchen.

Rund 110.000 Menschen zählte der RVR als Veranstalter der Ruhr Games im Landschaftspark Duisburg-Nord. Damit konnte das Jugendsport-Festival die Besucherzahlen von 2017 knapp verdoppeln. 42 Prozent der Gäste sind unter 30 Jahre alt, 29 Prozent kommen nicht aus der Metropole Ruhr, sondern aus dem weiteren NRW und dem gesamten Bundesgebiet.

Das Planungs- und Durchführungskonzept der Ruhr Games sieht im Jahr 2021 Bochum als nächsten Standort vor.

Die Besucherbefragung zum Downloaden:
Besucherbefragung Ruhr Games 2019

Weitere Infos:
RuhrGames

Online-Redaktion
Team Medien und Internet