Festakt zum Jubiläum

Am 5. Mai 2020 wird der Regionalverband Ruhr 100 Jahre alt. Seine Geschichte führt zurück in das Jahr 1920, in dem durch ein Gesetz der Preußischen Landesversammlung in Berlin der damalige SVR, der Siedlungsverband Ruhrkohlenbezirk, gegründet wurde. Zu den wichtigsten Zielen gehörten von Beginn an der Erhalt von unverzichtbaren Grün- und Freiflächen sowie die Verhinderung der Zersiedlung des schnell wachsenden Ruhrgebiets durch eine geordnete, regionale Planung.

Bundespräsident Steinmeier hält Festrede

Im Jahr 1979 wurde der SVR umbenannt in den KVR (Kommunalverband Ruhrgebiet), und seit dem Jahr 2004 wird der Verband als RVR (Regionalverband Ruhr) geführt. Zu seinen Aufgaben für die Mitgliedskommunen und somit für die Menschen in der Metropole Ruhr gehören mittlerweile auch die Wirtschafts-und Tourismusförderung sowie die Öffentlichkeitsarbeit der Region.

Der 100. Geburtstag ist Anlass, gebührend zu feiern und die Zeit Revue passieren zu lassen. Gleichzeitig wollen wir einen Blick auf die Zukunft der Metropole Ruhr werfen. Ein Höhepunkt im Jubiläumsjahr wird der Festakt (geschlossene Veranstaltung) mit einer Rede des Bundespräsidenten Frank-Walter Steinmeier sein. Wir freuen uns sehr, dass der Bundespräsident uns mit seinem Besuch beehrt und mit uns auf die großen Themen der Region schaut.

Zudem werden die Bürgerinnen und Bürger der Metropole Ruhr im Rahmen der Kommunalwahl im September 2020 erstmals direkt ihr Ruhrparlament wählen können. Auch hierzu wird es viele Veranstaltungen geben, die auf das MEHR an direkter Demokratie für die 5,2 Mio. Menschen im Ruhrgebiet hinweisen werden.

2020 wird ein ereignisreiches Jahr für den RVR und die Menschen der Region. Wir freuen uns auf Sie.

Informationen für geladene Gäste

Die Möglichkeit zur Anmeldung für geladene Gäste und Rückfragen über unsere Hotline finden Sie unter folgendem Link

Link zur Anmeldung

Kontaktbox(en)

Thorsten Kröger
Leiter des Büros der Regionaldirektorin
kroeger@rvr.ruhr
+49 201 2069-338