Informationsdienst Ruhr

Deutscher Mobilitätspreis geht gleich zweimal nach Dortmund

Dortmund (idr). Zwei Auszeichnungen beim Deutschen Mobilitätspreis 2021 gehen nach Dortmund: Beim Best-Practice-Wettbewerb gehört die Cabdo GmbH aus Dortmund zu den bundesweit zehn Preisträgern. Das Unternehmen wird für seine Software ausgezeichnet, die On-Demand-Services für die erste und letzte Meile zugänglich macht und mit der eigenen Plattform im Ruhrgebiet aktiv ist. Bewerben konnten sich Unternehmen, Netzwerke, Cluster, Projektentwickler, Verbände, Forschungsinstitutionen und Universitäten. Insgesamt gab es 263 Einreichungen.

 

Beim Ideenwettbewerb, an dem sich Bürger beteiligen können, gewann Dr. Fabian Deitelhoff aus Dortmund mit seinem Vorhaben zur datenbasierten multimodalen Logistik. Über eine digitale Plattform können Akteure des Güterverkehrs verkehrsträgerunabhängige multimodale Routen planen und buchen.

 

Mit dem Deutschen Mobilitätspreis zeichnen die Initiative "Deutschland – Land der Ideen" und das Bundesverkehrsministerium intelligente Mobilitätslösungen und digitale Innovationen aus.

 

Infos: http://www.deutscher-mobilitätspreis.de

Pressekontakt: Deutschland – Land der Ideen, Michael Birnstock, Telefon: 030/206459-114, E-Mail: birnstock@land-der-ideen.de; Bundesministerium für Verkehr und digitale Infrastruktur, Pressestelle, Telefon: 030/18300-7200, E-Mail: presse@bmvi.de

IDR Meldungen

Aktuell

IDR Service

Idr Abonnieren

drei Kontaktboxen

idr-Redaktion
idr@rvr.ruhr
+49 201 2069-281 / -282