RVR-Newsletter

Sozialkonferenz Ruhr - Integration als Daueraufgabe

Integration ist kein Selbstläufer. Gemeinsame Wege, vorbildliche Initiativen und Herausforderungen stehen im Fokus der zweiten Sozialkonferenz Ruhr des Regionalverbandes Ruhr (RVR) am 27. November in der Luise-Albertz-Halle in Oberhausen.

"Integrationsregion Ruhr – Vielfalt stärken, Zukunft gestalten" – unter diesem Titel bringt das Fachforum Expertinnen und Experten aus Wissenschaft, Politik und Praxis zusammen. Akteure aus Bund, Land und Kommunen stellen Konzepte und Rahmenbedingungen vor und sprechen über wirksame Faktoren für gelingende Integration.

Integration im Schulterschluss

Über „Integration im Ruhrgebiet im Schulterschluss“ und über mögliche Erleichterungen für die Kommunen bei der Integrationsarbeit diskutieren Markus Kerber (Staatssekretär im Bundesministerium des Inneren), Serap Güler (Staatssekretärin im NRW-Ministerium für Kinder, Familie, Flüchtlinge und Integration),  Daniel Schranz (Oberbürgermeister Stadt Oberhausen) und Karola Geiß-Netthöfel (RVR-Regionaldirektorin).

Anschließend richten Expertinnen und Experten den Blick auf die Praxis vor Ort.

Dialog, Transfer und Vernetzung

Die Sozialkonferenz Ruhr fördert seit 2018 aktiv den sozialpolitischen Dialog, sorgt für Transfer der Ergebnisse aus Wissenschaft und Forschung und vernetzt das Fachpublikum über das Ruhrgebiet hinaus.

Anmeldeschluss für die diesjährige Sozialkonferenz ist der 20. November. Programm und Anmeldeformular finden Sie hier:

sozialkonferenz.rvr.ruhr

Kerstin Röhrich
Team Redaktion, Fachinformation
Referat Strategische Entwicklung und Kommunikation
roehrich@rvr.ruhr
+49 201 2069-281
Martina Kötters
Chefredaktion
Team Medien und Internet
Referat Strategische Entwicklung und Kommunikation
koetters@rvr.ruhr
+49 201 2069-374