Pressemitteilungen

europa

"Meine Stimme für Europa": Straßenbahnen der BOGESTRA werben in Bochum und Gelsenkirchen für Europawahl

Europa findet vor Ort statt. Europa findet vor allem in den Städten des Ruhrgebiets statt. Diese Leitidee steckt hinter der Kampagne „Meine Stimme für Europa. Metropole Ruhr wählt am 26. Mai“, die der Regionalverband Ruhr (RVR) in allen Städten und Kreisen des Ruhrgebietes Mitte April gestartet hat. Die Mobilisierungskampagne ruft die Bürgerinnen und Bürger in der Metropole Ruhr dazu auf, von ihrem Wahlrecht Gebrauch zu machen und zur Wahl zu gehen. „Wir sollten die Wahl dazu nutzen, Europa mitzugestalten.

Die Europäische Gemeinschaft hat hier ihren Ursprung als Montanunion. Zudem steht die Metropole Ruhr für eine Vielfalt an Menschen und Kulturen – praktisch ein Europa im Kleinen“, sagt RVR-Regionaldirektorin Karola Geiß-Netthöfel. In der Metropole Ruhr sind rund 3,8 Millionen Menschen am 26. Mai wahlberechtigt – und haben damit eine enorme Stimme in Europa.

In Bochum sind rund 279.000 Menschen wahlberechtigt, in Gelsenkirchen 180.000.

Mit Unterstützung der Bochum-Gelsenkirchener Straßenbahnen Aktiengesellschaft (BOGESTRA) wird die RVR-Mobilisierungskampagne jetzt auch im BOGESTRA-Betriebsgebiet sichtbar. Fünf Straßenbahnen mit dem Slogan „Meine Stimme für Europa“ fahren im Mai in Bochum und Gelsenkirchen und werben dafür, Europa durch die Wahlteilnahme aktiv mitzugestalten.

BOGESTRA-Vorstandsmitglied Jörg Filter: „Europa bedeutet Frieden, grenzenloses Reisen, wirtschaftlicher Wohlstand und vieles mehr. Wir wollen, dass diese Errungenschaften erhalten bleiben. Wir erkennen einen wachsenden Einfluss der EU-Politik auf viele Bereiche, die für städtische Mobilität wichtig sind. Deshalb beteiligen wir uns aktiv an der gesetzgebenden Diskussion. Hierfür brauchen wir ein verlässliches Gegenüber, mit dem man zu guten Lösungen kommen kann. Darum engagiert sich die BOGESTRA gemeinsam mit dem Regionalverband Ruhr und den Städten Bochum und Gelsenkirchen für die Europawahlen 2019.“

Bochums Bürgermeisterin Gaby Schäfer freut sich ebenfalls auf die ersten Fahrten der Straßenbahnen mit dem Europa-Slogan: „Europa ist wichtig für Bochum und Bochum ist wichtig für Europa. Deshalb hoffe ich, dass am 26. Mai viele Bochumerinnen und Bochumer wählen gehen und Bochum so eine gewichtige Stimme in Brüssel geben. Die Europabahn appelliert an alle, dies zu tun.“

Auch Gelsenkirchens Bürgermeisterin Martina Rudowitz unterstreicht die Bedeutung eines starken und freien Europas: „Der Strukturwandel in Gelsenkirchen – und damit eine erfolgreiche Stadtentwicklung - hätte ohne eine Europäische Förderung nicht in dieser Form stattfinden können, und für unsere Unternehmen sind Mobilität und freier Warenverkehr natürlich wichtige Erfolgsfaktoren. Wir haben uns deshalb gerne – gemeinsam mit unserer Nachbarstadt Bochum und „unserer“ BOGESTRA - der Kampagne des RVR angeschlossen, um gemeinsam die Wichtigkeit des Europäischen Gedankens nicht nur in Gelsenkirchen, sondern auch regional zu unterstreichen.“

Die Wahlbotschaft "Meine Stimme für Europa" findet sich in den nächsten Wochen auf Webseiten von Ruhrgebietsstädten, in E-Mail-Signaturen, Standortmagazinen, Parktickets und städtischen Fahrzeugen wieder. Dass Europa in der Metropole Ruhr, in Bochum und in Gelsenkirchen eine wichtige Rolle spielt, zeigt die neue Webseite www.europawahl.ruhr. Die Seite ist ebenfalls Teil der RVR-Mobilisierungskampagne und informiert über Projekte im Ruhrgebiet, die von der EU gefördert worden sind, die Europa-Arbeit in den Städten und Veranstaltungen im Vorfeld der Europawahl.

www.europawahl.ruhr