RVR-Veranstaltung

Aktuelle Hinweise: 
Das Führungs- und Veranstaltungsprogramm des RVR und von RVR Ruhr Grün läuft ab Juli wieder an, einzelne Veranstaltungen können stattfinden. Die RVR-Besucherzentren sind mit Einschränkungen wieder geöffnet. Bitte informieren Sie sich über die konkreten Bedingungen vor Ort auf den entsprechenden Internetseiten.

Wir bitten Sie, die geltenden Hygienerichtlinien wie Abstandsregel und das Tragen von Mund-Nasen-Schutz in geschlossenen Räumen einzuhalten. Vielen Dank!

    |Mitmachaktion & WorkshopNaturerlebnis

    Sommer - Waldbaden

    Achtsamkeit im Wald

    Schon seit über 30 Jahren gehen die Japaner „waldbaden“.
    Sie entdeckten die Verbindung zwischen Wald und Gesundheit und wiesen noch bis heute die heilsame Wirkung eines Waldbesuchs auf physiologische und psychische Parameter nach.

    Das Prinzip des Waldbadens ist es in die Natur mit allen Sinnen einzutauchen und dabei entschleunigen. Das bekommt man schon nach ein paar Minuten, wenn man bewusst im Wald ist.

    Die Anleitungen der Kursleiterin bringen die Achtsamkeit zu sich und zur Natur schneller und wirksamer.


    Preise

    Erwachsene20,00 €
    Kinder ab 12 Jahren10,00 €
    Kinder bis 12 Jahren5,00 €

    Infos zur Anmeldung

    Es ist eine Anmeldung erforderlich.

    Unter E-Mail: alemesdittrich@yahoo.de


    Veranstaltungsort

    Baerler Busch (Parkplatz an der Buchenallee)


    47199 Duisburg

    Der Baerler Busch ist zusammen mit der Halde Rheinpreußen und dem Lohheider See sowie dem Reitwegesee ein über sechshundert Hektar großes Naherholungsgebiet im Duisburger Norden. Der Regionalverband Ruhr hat den Baerler Busch im Januar 2006 erworben, er ist etwa 320 Hektar groß.

    Typisch sind eher sandige Böden und bodensaure Eichenwaldgesellschaften. Daneben kommen auch Buchen und Kiefern mit nennenswerten Anteilen vor. Am südlichen Rand des Waldgebiets liegt der landschaftlich reizvolle Waldsee, der durch Kies- und Sandabbau entstanden ist. Der Baerler Busch ist durchzogen mit einem umfangreichen Netz von Rad- und Wanderwegen, er ist dadurch gut geeignet zum Spazierengehen, Joggen und Radfahren. Daneben gibt es ein umfangreiches Reitwegesystem.

    Seen durch Kies- und Sandabbau

    Im Norden des Baerler Buschs schließt sich der Lohheider See und angrenzend auf dem Gebiet der Gemeinde Rheinberg der Reitwegesee an. Auch diese Seen sind künstlich durch den Kies- und Sandabbau am Niederrhein entstanden und haben sich zu attraktiven Landschaften entwickelt. Im Südwesten des Baerler Buschs liegt auf dem Gebiet der Stadt Moers die Halde Rheinpreußen, die die ganze Region überragt und einen Ausblick in die umgebende Landschaft erlaubt. Eine besondere Attraktion stellt das von dem bekannten Künstler Otto Piene gestaltete Geleucht da. Die etwa dreißig Meter hohe und begehbare Grubenlampe strahlt bei Dunkelheit weit hinaus und erinnert an die Geschichte des Bergbaus am Niederrhein.

    veranstaltet von

    RVR Ruhr Grün

    Ansprechperson: Ana Erika Lemes Dittrich

    Kontakt

    +49 (0) 2801 988-230

    naturforumbislicherinsel@rvr.ruhr

    http://www.forst.rvr.ruhr



    Aktuelle Hinweise: 
    Das Führungs- und Veranstaltungsprogramm des RVR und von RVR Ruhr Grün läuft ab Juli wieder an, einzelne Veranstaltungen können stattfinden. Die RVR-Besucherzentren sind mit Einschränkungen wieder geöffnet. Bitte informieren Sie sich über die konkreten Bedingungen vor Ort auf den entsprechenden Internetseiten.

    Wir bitten Sie, die geltenden Hygienerichtlinien wie Abstandsregel und das Tragen von Mund-Nasen-Schutz in geschlossenen Räumen einzuhalten. Vielen Dank!

    Regionalverband Ruhr
    Internetredaktion