RVR-Veranstaltung

CORONA-REGELN

Wegen der weiter andauernden Corona-Pandemie trifft auch der Regionalverband Ruhr (RVR) Vorkehrungen für die Sicherheit von Besucherinnen und Besuchern.

Die landesweite 2G-Regel für den Freizeitbereich gilt ab dem 24. November auch für RVR-Besucherzentren, Veranstaltungen und Führungen. Teilnahme und Zutritt sind nur noch nach Vorlage eines Impf- oder Genesenden-Nachweises möglich.

Die Regeln gelten für die RVR-Besucherzentren Bislicher Insel in Xanten, Haus Ripshorst in Oberhausen, den Heidhof in Bottrop und das Besucherzentrum Hoheward in Herten/Recklinghausen.

Der Lehrbetrieb an der Umweltweltpädagogischen Station Heidhof findet weiter unter den an Schulen geltenden Regeln statt.

Die bekannten Maßnahmen wie Maske tragen und Abstand halten gelten weiterhin.

Der RVR folgt damit den entsprechenden Vorgaben der NRW-Landesregierung.

(Stand: 22. November 2021)

    |NaturerlebnisTour & Expedition & Führung

    Advent auf der Bislicher Insel

    Eine Erlebniswanderung über die winterliche Insel

    Begleiten Sie den Ranger über die winterliche Insel und genießen Sie die Impressionen.

    Leitung: Ulrich Gräfer


    Preise

    Kinder3,00 €
    Erwachsene5,00 €

    Infos zur Anmeldung

    Es ist eine Anmeldung erforderlich.

    Verbindliche Anmeldung unter Telefon: +49(0)23 69 984 965


    Veranstaltungsort

    RVR-Besucherzentrum NaturForum Bislicher Insel

    Bislicher Insel 11
    46509 Xanten

    Kontakt

    +49 2801 988-230

    naturforumbislicherinsel@rvr.ruhr

    Inmitten des Naturschutzgebietes erwartet Besucher das RVR-Naturforum Bislicher Insel.

    Der frühere Eyländer Hof konnte mit Mitteln der Deutschen Bundesstiftung Umwelt vom Regionalverband Ruhr (RVR) angekauft und in ein modernes Informationszentrum umgestaltet werden.

    Von hier aus starten zahlreiche spannende Exkursionen in die Umgebung.

    Ausstellung für Entdecker: "AuenGeschichten"

    Die Dauerausstellung "AuenGeschichten“ im NaturForum beleuchtet die Geschichte und Bedeutung einer der letzten naturnahen Auenlandschaften am Niederrhein. Und das ebenso spielerisch wie lehrreich: in Dioramen und über Informationstafeln, in Wissensspielen sowie über Reportagen und Kurzfilme. Angesprochen werden Themen wie Hochwasserschutz, nachhaltige Landentwicklung sowie die Flora und Fauna der Auen.

    Das NaturForum ist unter dem Motto "AuenErlebnisse" außerdem Ausgangspunkt für Wanderungen und geführte Exkursionen in das Naturschutzgebiet Bislicher Insel. Weitere Informationen Angebote für Gruppen und Schulen. Die Ausstellung "AuenGeschichten" beleuchtet anschaulich Flora und Fauna der Region.

    Der Artenschutzturm: Heimat für Fledermäuse

    Seit dem Jahr 2014 beweist ein ehemaliger RWE-Trafo-Turm mitten auf der Bislicher Insel seine Qualitäten in Sachen Biodiversität: Vogelnisthilfen, Insektenhäuser sowie Fledermausbehausungen im Innenraum und an der Außenfassade bieten zahlreichen neuen Bewohnern Unterschlupf und Nistmöglichkeiten, darunter auch Zwerg-, Rauhaut-, Wasser-, Breitflügelfledermäusen sowie dem Abendsegler.

    Aufgrund der vielen "Wohnmöglichkeiten" für Fledermäuse hat der NABU NRW den Turm bei seiner Eröffnung als erstes "Fledermausfreundliches Haus" in Nordrhein-Westfalen ausgezeichnet. Besucher können im Rahmen von Exkursionen von der Beobachtungsplattform aus die Vogelwelt im Naturschutzgebiet erkunden.

    Streuobstwiesen und Auencafé

    Neben der Dauerausstellung können Besucher auch das Außengelände des NaturForums erkunden. Ein Rundweg führt zu Obstwiesen, Ruhebänken und einem naturnahen Teich. Rastmöglichkeiten und Erfrischungen findet man im AuenCafé mit einem regionaltypischen Kuchen-, Speisen- und Getränkeangebot.

    veranstaltet von

    RVR Ruhr Grün

    Adresse

    Kronprinzenstraße 35
    45128 Essen

    Kontakt

    +49 (0)201 2069-718

    +49 (0)201 2069-745

    ruhrgruen@rvr.ruhr

    http://www.forst.rvr.ruhr


    Informationen zur Barrierefreiheit

    Rampen vorhanden
    Aufzüge vorhanden
    behindertengerechtes WC
    Weitere Informationen zur Barrierefreiheit

    Das NaturForum Bislicher Insel und das Naturschutzgebiet bieten auch Menschen mit Behinderung die Möglichkeit, die einzigartige Auenlandschaft der Region kennenzulernen - in speziellen Exkursionen und über die Ausstellung. Das NaturForum verfügt über Parkplätze unmittelbar am Haus, barrierefreie Toiletten, einen stufenfreien Zugang per Rampe und einen Aufzug. Die Beobachtungshütten sind nicht für Rollstuhlfahrer zugänglich; die Ausstellung und der Weg durch die Streuobstwiese sind barrierefrei.


    CORONA-REGELN

    Wegen der weiter andauernden Corona-Pandemie trifft auch der Regionalverband Ruhr (RVR) Vorkehrungen für die Sicherheit von Besucherinnen und Besuchern.

    Die landesweite 2G-Regel für den Freizeitbereich gilt ab dem 24. November auch für RVR-Besucherzentren, Veranstaltungen und Führungen. Teilnahme und Zutritt sind nur noch nach Vorlage eines Impf- oder Genesenden-Nachweises möglich.

    Die Regeln gelten für die RVR-Besucherzentren Bislicher Insel in Xanten, Haus Ripshorst in Oberhausen, den Heidhof in Bottrop und das Besucherzentrum Hoheward in Herten/Recklinghausen.

    Der Lehrbetrieb an der Umweltweltpädagogischen Station Heidhof findet weiter unter den an Schulen geltenden Regeln statt.

    Die bekannten Maßnahmen wie Maske tragen und Abstand halten gelten weiterhin.

    Der RVR folgt damit den entsprechenden Vorgaben der NRW-Landesregierung.

    (Stand: 22. November 2021)

    RVR-Kalender-Redaktion