RVR-Veranstaltung

    |FörderprojekteTourismus, Freizeit & Sport

    Jugend-Europameisterschaft in den Lateinamerikanischen Tänzen 2021

    Nachwuchstänzer feiern Jubiläum mit Jugend-EM


    Das beliebte Tanzsportjugendwochenende „Winter Dance Festival“ feiert im Jahr 2021 in der multifunktionalen Westenergie Sporthalle in Mülheim mit der zehnten Auflage sein Jubiläum. Als besonderes Highlight wird diesmal die Jugend-Europameisterschaft in den Lateinamerikanischen Tänzen in das Nachwuchsturnier integriert.

    Paare präsentieren fünf Tänze

    Der vom Tanzsportverband Nordrhein-Westfalen ausgerichtete kontinentale Titelkampf wird auf dem in der Halle ausgelegten Tanzparkett als Abendveranstaltung durchgeführt. 30 europäische Nationen nominieren ihre jeweils zwei besten Nachwuchspaare für den Wettbewerb. Die rund 60 talentierten Paare im Alter von 16 bis 18 Jahren tanzen im Samba, Cha Cha Cha, Rumba, Paso Doble und Jive um den EM-Titel.

    Noten entscheiden über EM-Titel

    Die Teilnehmer werden von neun internationalen Wertungsrichtern beurteilt, die das beste Tanzpaar ermitteln und zum Jugend-Europameister küren. Darüber hinaus bietet sich den älteren Nachwuchstänzern eine letzte Gelegenheit, um bei der EM internationale Wettkampferfahrung zu sammeln, bevor sie in den Hauptgruppenbereich der Erwachsenen wechseln.


    Der Regionalverband Ruhr (RVR) beteiligt sich an der Finanzierung dieser Veranstaltung im Rahmen seiner regionalen Sportförderung: www.sportfoerderung.rvr.ruhr

    Weitere Informationen: https://widafe.de/


    Veranstaltungsort

    Westenergie Sporthalle

    An den Sportstätten 6
    45468 Mülheim an der Ruhr

    veranstaltet von

    Tanzsportverband Nordrhein-Westfalen e. V.

    Adresse

    Friedrich-Alfred-Allee 25
    47055 Duisburg

    Kontakt

    +49 (0)203 7381-669

    +49 (0)203 7381-668

    geschaeftsstelle@tnw.de

    http://www.tnw.de



    CORONA-REGELN

    Wegen der weiter andauernden Corona-Pandemie trifft auch der Regionalverband Ruhr (RVR) Vorkehrungen für die Sicherheit von Besucherinnen und Besuchern.

    Die landesweite 2G-Regel für den Freizeitbereich gilt ab dem 24. November auch für RVR-Besucherzentren, Veranstaltungen und Führungen. Teilnahme und Zutritt sind nur noch nach Vorlage eines Impf- oder Genesenden-Nachweises möglich.

    Die Regeln gelten für die RVR-Besucherzentren Bislicher Insel in Xanten, Haus Ripshorst in Oberhausen, den Heidhof in Bottrop und das Besucherzentrum Hoheward in Herten/Recklinghausen.

    Der Lehrbetrieb an der Umweltweltpädagogischen Station Heidhof findet weiter unter den an Schulen geltenden Regeln statt.

    Die bekannten Maßnahmen wie Maske tragen und Abstand halten gelten weiterhin.

    Der RVR folgt damit den entsprechenden Vorgaben der NRW-Landesregierung.

    (Stand: 22. November 2021)