RVR-Veranstaltung

Termin

  • 30.01.2022 | 10:00 - 12:00 Uhr
  • Sonntag, 30.01.2022 | 10:00 - 12:00 Uhr
|NaturerlebnisTour & Expedition & Führung

Ausgebucht: Die Bislicher Insel und ihre Vogelwelt im Winter

Vogelarten entdecken


Im Winter ist viel los auf der Bislicher Insel: Tausende Gänse aus dem Norden verbringen hier den Winter, genau wie zahlreiche Entenarten.

Auch Vögel, die ganzjährig am Niederrhein leben, sind in dieser Jahreszeit oft gut zu beobachten, wie Haubentaucher oder Kormorane.

Mit etwas Glück erhascht man auch einen Blick auf den Eisvogel oder einen Trupp Schwanzmeisen.


Hinweis: 
Die Exkursion ist bereits ausgebucht.


Preise

Erwachsene5,00 €
Kinder3,00 €

Infos zur Anmeldung

Es ist eine Anmeldung erforderlich.

Anmeldung bis zwei Tage vor der Veranstaltung unter Tel. 02801 988230 oder naturforumbislicherinsel@rvr.ruhr


Veranstaltungsort

RVR-NaturForum Bislicher Insel

Bislicher Insel 11
46509 Xanten

Kontakt

+49 (0)2801 988-230

naturforumbislicherinsel@rvr.ruhr

http://www.bislicher-insel.rvr.ruhr

veranstaltet von

RVR Ruhr Grün - NaturForum Bislicher Insel

Ansprechperson: Dr. Ilka Weidig

Kontakt

+49 (0) 2801 988-230

naturforumbislicherinsel@rvr.ruhr

http://www.forst.rvr.ruhr



CORONA-REGELN

Wegen der weiter andauernden Corona-Pandemie trifft auch der Regionalverband Ruhr (RVR) Vorkehrungen für die Sicherheit von Besucherinnen und Besuchern.

Die landesweite 2G-Regel für den Freizeitbereich gilt ab dem 24. November auch für RVR-Besucherzentren, Veranstaltungen und Führungen. Teilnahme und Zutritt sind nur noch nach Vorlage eines Impf- oder Genesenden-Nachweises möglich.

Die Regeln gelten für die RVR-Besucherzentren Bislicher Insel in Xanten, Haus Ripshorst in Oberhausen, den Heidhof in Bottrop und das Besucherzentrum Hoheward in Herten/Recklinghausen.

Der Lehrbetrieb an der Umweltweltpädagogischen Station Heidhof findet weiter unter den an Schulen geltenden Regeln statt.

Die bekannten Maßnahmen wie Maske tragen und Abstand halten gelten weiterhin.

Der RVR folgt damit den entsprechenden Vorgaben der NRW-Landesregierung.

(Stand: 22. November 2021)