Sozialkonferenz Ruhr 2019

Integrationsregion Ruhr – Vielfalt stärken, Zukunft gestalten

Der Regionalverband Ruhr lädt zur zweiten Sozialkonferenz Ruhr am 27. November 2019 in die Luise-Albertz-Halle in Oberhausen ein.

Die Sozialkonferenz Ruhr bietet damit zum zweiten Mal ein Fachforum für Expertinnen und Experten aus Wissenschaft, Politik und Praxis zu aktuellen Fragen der Sozialpolitik im Ruhrgebiet.

Die Konferenz fördert seit 2018 aktiv den sozialpolitischen Dialog, sorgt für Transfer der Ergebnisse aus Wissenschaft und Forschung und vernetzt das Fachpublikum über das Ruhrgebiet hinaus.

Gut zu wissen

Sozialkonferenz Ruhr 2019

Thema:
„Integrationsregion Ruhr – Vielfalt stärken, Zukunft gestalten“
Termin:
27. November 2019, 12 bis 16.30 Uhr
Ort:
Luise-Albertz-Halle, Oberhausen

Programm 2019

Die Metropole Ruhr ist ein Schmelztiegel der Nationen und durch Zuwanderung entstanden. Die Vielfalt der Integrationsarbeit im Ruhrgebiet ist beispiellos: Zahlreiche Projekte und Initiativen wirken daran mit, Integration, Teilhabe und Chancengleichheit in den Kommunen an der Ruhr nachhaltig und dauerhaft zu implementieren

Trotzdem ist die Integration vor Ort kein Selbstläufer; das Zusammenleben unterschiedlicher Kulturen muss aktiv und nachhaltig gestaltet werden. Die Herausforderungen in der Integration müssen als zentrale Daueraufgabe in Politik und Gesellschaft verankert werden.

Die zweite Sozialkonferenz Ruhr diskutiert zunächst mit hochrangigen Akteuren aus Bund, Land und Kommunen über Gelingfaktoren der Integration. Anschließend richten Expertinnen und Experten den Blick auf die Praxis vor Ort.

Wir laden Sie herzlich ein teilzunehmen und mitzudiskutieren.

Hintergrund

Zur Stärkung der gesellschaftlichen Vielfalt und des Zusammenhalts hat die Landesregierung die „Nordrhein-Westfälische Teilhabe- und Integrationsstrategie 2030“ erarbeitet.

Die zentralen Ziele sind, die Teilhabechancen von Menschen mit Einwanderungsgeschichte weiter zu verbessern, die staatlichen Institutionen und Strukturen zu öffnen und insbesondere den gesellschaftlichen Zusammenhalt zu stärken.

So können künftig nicht nur Flüchtlinge, sondern auch bereits länger in NRW lebende Menschen mit Migrationshintergrund beispielsweise bei der Suche nach einer Lehrstelle oder einem Arbeitsplatz, Schulabschlüssen oder Deutschkursen besser unterstützt werden.

Themen, Referenten, Zeitplan

  • Programm (222 KB) Sozialkonferenz Ruhr 2019 - "Integrationsregion Ruhr – Vielfalt stärken, Zukunft gestalten"

Online-Anmeldung

Wir freuen uns auf Ihre Teilnahme!

Online-Anmeldung
[Anmeldeschluss: 20. November 2019]

Dokumentation Sozialkonferenz 2018

Dokumentation Sozialkonferenz 2018

PDF Download

drei Kontaktboxen

Regina Schenberg
Referat Bildung und Soziales
Team Bildung und Soziales
schenberg@rvr.ruhr
+49 201 2069-614