Aktuelles von der Bislicher Insel

Die ersten Jungstörche sind geschlüpft!

Pünktlich zum Muttertag haben die ersten Küken auf der Bislicher Insel das Licht der Welt erblickt.

Beim Schlüpfen hilft ihnen ein hornartiger Höcker auf dem Schnabel, der so genannte Eizahn, mit dem sie sich aus dem Ei picken. Dieser verschwindet nach ein paar Tagen.

Im Normalfall dauert das Schlüpfen circa 24 Stunden. Nach dem Schlüpfen sind die Küken völlig erschöpft und müssen unbedingt warmgehalten werden, da sie nackt zur Welt kommen.

Solange sie noch klein sind, werden die Storchenküken etwa alle zwei bis drei Stunden gefüttert. Beide Elternstörche tragen das Futter im Kropf, der kurz vor dem Magen sitzt, zum Horst und würgen es dort wieder aus. Bei Trockenheit wird zusätzlich Wasser im Schlund herangebracht.

NaturForum Bislicher Insel
RVR-Besucherzentrum
naturforumbislicherinsel@rvr.ruhr
+49 2801 988-230
Bislicher Insel 11, 46509 Xanten