Veranstaltungskalender

Bislicher Insel

    |Naturerlebnis

    „wir sehen uns wieder“

    Fresco-Secco-Malerei in schwarzweiß mit Blattgold von Beate Biesemann

    Ausstellung im RVR-Besucherzentrum NaturForum Bislicher Insel vom 13. Oktober 2019 bis zum 15. Dezember 2019

    Wir sehen sie wieder, die Graugänse aus Sibirien. Hunderttausende von ihnen kommen alljährlich an den Niederrhein, um hier zu überwintern. Diesen Gästen aus dem hohen Norden hat Beate Biesemann ihren neuesten Gemäldezyklus gewidmet.

    Die 1961 in Wesel geborene Künstlerin hat sich nach dem Besuch der Glasfachschule in Rheinbach dem Studium der visuellen Kommunikation mit Schwerpunkt Illustration bei Professor Wolf Erlbruch an der Fachhochschule Düsseldorf gewidmet. Schon damals konnte sie sich über einen Lehrauftrag der Akademie für Sozialtherapie im Fach „Kunst-Spielen-Experiment“ erfolgreich bewähren. Danach hatte sie sich bald für die Malerei entschieden. In Düsseldorf wurde sie Mitbegründerin der Künstlergruppe „Schwerkraft“, die sich in mehreren Ausstellungen überzeugend präsentierte. In einer Reihe weiterer Gruppen- und Einzelexpositionen stellte sie ihre konsequente künstlerische Fortentwicklung unter Beweis.

    Beate Biesemann hat schon sehr früh eine Technik gewählt und virtuos entwickelt, die eine Brücke zwischen archaischer Felsmalerei und den Möglichkeiten moderner Materialprodukte schlägt. Die Begegnung mit den Zeichen, die der Mensch seit Urzeiten in Felsen ritzte, um sich mit seinem Dasein auseinander zu setzen, vermittelt uns über dieses Déjà-vu eine rasche Vertrautheit mit den Bildern, die unseren Zugang zu ihnen erleichtert.

    Wie in hingebungsvoller Meditation erschafft die Künstlerin ihre Formen und Figuren, als ob sie ihnen nacheinander Gestalt verleihen würde, um sie dann über die Gesamtkomposition zur Darstellung ihrer künstlerischen Idee miteinander zu verbinden. Der große graue Vogel schwebt seiner Winterzuflucht entgegen, Wolke, Wasser, Welle, Fisch weisen ihm den Weg. Auch in den neuen Gemälden bleibt sie ihrem illustratorisch-ornamentalen Ansatz treu.

    Die bewusste Zurückhaltung in ihren Gemälden unterstreicht Beate Biesemann durch eine ausgesprochen sparsame Farbgebung. Im Zyklus zu den Graugänsen hat sie sich auf Schwarz-Weiß-Töne beschränkt, die Blattgoldakzente betonen die ausdrückliche Zurücknahme von Farbigkeit. Man wird unwillkürlich an die düstere Kargheit winterlicher Landschaft erinnert, die die Graugänse aus Sibirien bevölkern.

    Die Ausstellungseröffnung ist am Sonntag, 13. Oktober um 11:00Uhr.                             

    Preise

    Der Eintritt ist frei.

    Veranstaltungsort

    RVR-NaturForum Bislicher Insel

    Adresse

    Bislicher Insel 11
    46509 Xanten

    Kontakt

    +49 (0)2801 988-230

    naturforumbislicherinsel@rvr.ruhr

    http://www.bislicher-insel.rvr.ruhr

    veranstaltet von

    RVR Ruhr Grün - NaturForum Bislicher Insel

    Ansprechpartner/-in: Christoph Sprave

    Kontakt

    +49 (0) 2801 988-230

    naturforumbislicherinsel@rvr.ruhr

    http://www.forst.rvr.ruhr

    Karte

    NaturForum Bislicher Insel
    RVR-Besucherzentrum
    naturforumbislicherinsel@rvr.ruhr
    +49 2801 988-230
    Bislicher Insel 11, 46509 Xanten