25-50-25 weiß

Route Industrienatur

Westpark | Industrienatur - Bochum

Großer Auftritt für die Natur

In eigenartigem Gewand präsentiert sich die Natur im Westpark. Das Gelände des ehemaligen Gussstahlwerks bietet besondere Inszenierungen über das wilde Leben und Überleben von Pflanzen und Tieren.

Nach der Zechenstilllegung 1985 wurden fast alle Gebäude abgerissen. Zurück blieb eine dicht mit spontaner Vegetation überzogene Industriebrache.

Bei der Neugestaltung des Westparks wurden einige Bereiche mit Erde bedeckt sowie durch Raseneinsaaten und Gehölzanpflanzungen ein parkähnliches Gesamtbild geschaffen. Vor der Jahrhunderthalle entstand zudem durch Baumpatenschaften ein Barockgarten mit über 300 Pappeln.

Da, wo sich die Natur frei entfalten konnte, haben sich in den letzten 20 Jahren kraftvolle Pioniere wie Birken, Weiden und Robinien zu einem Industriewald entwickelt, in dem Eichelhäher und Grünspecht leben.

Zwischen steinigen, trockenen Überresten der alten Werksanlagen bildet der aus China stammende Sommerflieder dichte Bestände. Mit seinen großen, duftenden und farbenfrohen Blütenrispen, die viel Nektar enthalten, lockt er langrüsselige Insekten wie Hummeln und Schmetterlinge an. Im August taucht der Sommerflieder den Westpark in ein violettes Blütenmeer.

Zu den Überlebenskünstlern auf kargem Boden zählen besonders blütenreiche Stauden: Kanadische Goldrute, Natternkopf und Johanniskraut. Viele Insekten-, Spinnen- und Schneckenarten leben auf dem ehemaligen Industriegelände. Darunter befinden sich seltene und geschützte Arten wie Weinbergschnecke und Blauflügelige Sandschrecke.

Die angelegten Regenrückhaltebecken sind nicht nur als Tränke eine Bereicherung für die Natur: Die seltene Kreuzkröte und einige Grünfrösche haben das künstliche Gewässer als Ersatzlebensraum besiedelt und geben im Kreise des Festspielhauses ihre eigenen Konzerte.

Der Westpark ist Standort der Route Industrienatur, einem Projekt des Regionalverbandes Ruhr (RVR).

Adresse
Alleestraße
44793 Bochum

drei Kontaktboxen

Haus Ripshorst
RVR-Besucherzentrum
hausripshorst@rvr.ruhr
+49 208 3770 94-0
Ripshorster Straße 306, 46117 Oberhausen