25-50-25 weiß

Regionalplan Ruhr aktuell

Entwicklung der Trajekt-Promenade am Rhein in Duisburg erfordert Regionalplanänderung durch den RVR

Die Verbandsversammlung des Regionalverbands Ruhr (RVR) hat in ihrer heutigen Sitzung (24. September) die Weichen für die Trajekt-Promenade in Duisburg gestellt.

Die mittlerweile brachgefallenen Industrieareale mit Gleisanschluss ermöglichen eine neue städtebauliche Planung im Stadtteil Alt-Homberg. So können entlang des Rheins auf rund neun Hektar Grünflächen, Flächen für Wohnen, wohnverträgliches Gewerbe oder Dienstleistungen entwickelt werden. Da der geltende Regionalplan hier noch einen Bereich für gewerbliche und industrielle Nutzungen (GIB) mit Schienenweg darstellt, hat die Stadt Duisburg daraufhin beim Regionalverband Ruhr angeregt, entlang der Trajekt-Promenade einen Allgemeinen Siedlungsbereich (ASB) festzulegen. 

"Die Regionalplanung im RVR will Möglichkeiten eröffnen, brachgefallene Flächen in den Städten für attraktive Nachnutzungen zu entwickeln. So können nach den Vorstellungen der Kommunen, wie hier in Duisburg, Projekte realisiert werden, ohne dass hierfür unbebauter Freiraum in Anspruch genommen werden muss", so Karola Geiß-Netthöfel, Regionaldirektorin des RVR. 

Der Aufstellungsbeschluss wurde in der Verbandsversammlung einstimmig verabschiedet. Das Regionalplanänderungsverfahren kann somit eingeleitet werden.

Im Zuge dieses 90. Verfahrens zur Änderung des Regionalplanes für den Regierungsbezirk Düsseldorf (GEP 99) findet eine Beteiligung der öffentlichen Stellen und der Öffentlichkeit statt. Hierfür werden die Verfahrensunterlagen beim Regionalverband Ruhr in Essen öffentlich ausgelegt und auf den Internetseiten des RVR und der Stadt Duisburg veröffentlicht.

Nähere Informationen zu den Öffnungszeiten des Auslegungsortes in Essen sowie zu den Beteiligungsfristen werden in Kürze veröffentlicht unter

regionalplanung.rvr.ruhr

Die Verfahrensunterlagen blieben dauerhaft einsehbar

ruhrparlament.de

Kontakt

Michael Bongartz
Referatsleitung
Staatliche Regionalplanung
bongartz@rvr.ruhr
+49 201 2069-563