Regionalplan Ruhr: Bekanntmachung DER DRITTEN BETEILIGUNG

Die Verbandsversammlung hat die Regionalplanungsbehörde mit Beschluss vom 23.09.2022 beauftragt, die dritte Beteiligung zum Regionalplan Ruhr durchzuführen.

Daher haben Sie vom 06.02.2023 bis einschließlich zum 31.03.2023 Gelegenheit, Einsicht in den geänderten Planentwurf, die angepasste Begründung und den aktualisierten Umweltbericht zu nehmen und eine Stellungnahme zu den Änderungen abzugeben.

Stellungnahmen können schriftlich oder in elektronischer Form vorgebracht werden. Es wird um digitale Übermittlung per E-Mail an regionalplanung@rvr.ruhr gebeten. Die Plattform Beteiligung-Online wird nicht mehr für die Einreichung von Stellungnahmen genutzt.

Bitte beschränken Sie Ihre Anregungen, Bedenken und Hinweise auf die im Vergleich zum zweiten Entwurf (Stand 2021) geänderten Teile. Die Änderungen des Regionalplans Ruhr gehen aus dem überarbeiteten Entwurf deutlich hervor. So wurde für die textlichen Festlegungen mit ihren Erläuterungen in einem vereinfachten Änderungsmodus gearbeitet. Änderungen an den Erläuterungskarten können einem beigefügten Vorblatt entnommen werden. Die zeichnerischen Festlegungen sind derart aufbereitet, dass sowohl die entfallenen Festlegungen kenntlich gemacht als auch die Neufestlegungen im bekannten Format mehrerer Blattschnitte hervorgehoben werden. Umweltbericht und Begründung zeigen die Anpassungen ebenfalls nachvollziehbar auf.

Bekanntmachungen der Bezirksregierungen

Zu der ausführlichen offiziellen Bekanntmachung in den Amtsblättern gelangen Sie hier:

BezReg Düsseldorf vom 19.01.2023

BezReg Münster vom 20.01.2023

BezReg Arnsberg vom 21.01.2023