IGA 2027 aktuell

Fünf weitere Projekte für die Ausstellungsebene "Unsere Gärten" der IGA 2027 Metropole Ruhr nominiert

Der SeePark Hengstey in Hagen, das 2Stromland in Datteln, das WASAG Gelände im Kreis Recklinghausen, der Klimagarten in Schwerte und der Zechenpark Kamp-Lintfort sind IGA-fähig.

Das hat der Beirat der Internationalen Gartenschau (IGA) Metropole Ruhr 2027 in seiner heutigen Sitzung (4. März) beschlossen. Insgesamt sind jetzt 37 landschaftsgestalterische, städtebauliche oder touristische Projekte für die Ausstellungsebene "Unsere Gärten" geeignet. Diese Vorhaben erhielten den sogenannten "ersten Stern". Die erste Stufe der Projektfindung für die IGA 2027 ist damit weitgehend abgeschlossen.

Dazu Peter Vermeulen, Beigeordneter der Stadt Mülheim an der Ruhr und soeben gewählter neuer Beiratsvorsitzender: „Mit der Ebene ‚Unsere Gärten‘ binden wir, neben den großen Zukunftsgärten, kommunale Projekte von ebenfalls regionaler und sogar nationaler Bedeutung ein. Damit zeigen viele Ruhrgebietsstädte beispielhaft ihre Zukunftsorientierung bei der Stadt- und Landschaftsentwicklung.“

Für die Ebene "Unsere Gärten" - eine von drei Ausstellungsebenen der IGA 2027 - haben die Kommunen im Ruhrgebiet rund 80 investive Projekte gemeldet. Die 37 im ersten Schritt empfohlenen Projekte müssen nun noch in zwei weiteren Vertiefungsstufen qualifiziert und planerisch ausgearbeitet werden. Mit dem "dritten Stern" und der Zustimmung der Bezirksregierungen und Ministerien besteht dann der Förderzugang und es kann in die Umsetzung gehen.

Die IGA Metropole Ruhr 2027 wird die erste dezentrale Internationale Gartenausstellung. Sie wird organisiert durch die IGA Metropole Ruhr 2027 gGmbH als Durchführungsgesellschaft, den Regionalverband Ruhr (RVR) als Regionalinstitution für die Metropole Ruhr sowie den Kommunen und Kreisen als Projektträger. Eine enge Kooperation besteht mit dem Land NRW, der Emschergenossenschaft/Lippeverband und vielen weiteren Partnern. Labelgeber ist die Deutsche Bundesgartenschaugesellschaft mbH.

Die IGA 2027 im Netz:

iga2027.rvr.ruhr

Dr. Martina Oldengott
Projektleitung
IGA Metropole Ruhr 2027
m.oldengott@iga2027.ruhr
+49 201 565 769 04
Dipl.-Ing. Horst Fischer
Geschäftsführung
IGA Metropole Ruhr 2027
h.fischer@iga2027.ruhr
+49 201 5657 69 05