Aktuelles

Klimafit.Ruhr

RVR und Handwerk bieten jetzt auch Unterstützung bei energetischer Gebäudesanierung

Mit über 30 Projektpartnern wollen der Regionalverband Ruhr (RVR) und das Handwerk Region Ruhr sich thematisch breiter aufstellen. Sie erweitern die Ausbau-Initiative Solarmetropole Ruhr um den Baustein "Energiesparhaus Ruhr".

Gebündelt werden alle Aktivitäten unter der Dachmarke Klimafit.Ruhr.

Künftig können Bürgerinnen und Bürger in 14 Städten und Gemeinden in der ganzen Bandbreite der energetischen Sanierung unterstützt werden. Von der Wärmedämmung bis zum Heizungs- und Fenstertausch wird das gesamte Gebäude betrachtet. In Zusammenarbeit mit dem Handwerk werden kostenlose Informationsveranstaltungen, Aktionen und kleine Zuschussförderungen durchgeführt. Angesprochen werden sowohl Gebäude- und Wohnungseigentümerinnen und -eigentümer als auch Mieterinnen und Mieter.

Dazu Nina Frense, Beigeordnete Umwelt und Grüne Infrastruktur beim RVR: "Mit dem Ausbau erneuerbarer Energien und Effizienzmaßnahmen setzen RVR, Handwerk und Kommunen die erfolgreiche Zusammenarbeit bei der Ausbau-Initiative Solarmetropole Ruhr fort. Energetische Gebäudesanierung soll Bürgerinnen und Bürger zusätzlich unterstützen, das eigene Zuhause sparsamer und nachhaltiger beim Energieeinsatz zu machen."

Die Ausbau-Initiative Solarmetropole Ruhr hat in der ersten Projektphase von 2019 bis 2021 durch Zuschüsse mehr als 250 Photovoltaik-Dachanlagen gefördert, rund 3.500 Beratungen durchgeführt und mehr als 80 Info-Veranstaltungen mit rund 4.500 Interessierten organisiert.

Die Initiative wird fortgeführt und auf 21 Städte und Gemeinden im Ruhrgebiet erweitert. Neue Projektpartner sind die Kreise Wesel und Recklinghausen. Mit dem flächendeckenden Solardachkataster des RVR können Bürgerinnen und Bürger per Mausklick prüfen, ob ihr Dach für die umweltfreundliche Stromproduktion in Frage kommt.

Die Initiative im Netz:

klimafit.ruhr

Regionalverband Ruhr
info@rvr.ruhr
+49 201 2069-0