Kopfbereich mit 3er Raster

Konzepte für bessere Mobilität

Wir setzen die Metropole in Bewegung

Ideen für die Mobilität der Zukunft und Wege-Bauprojekte ganz konkret vor Ort - der Regionalverband Ruhr (RVR) kann beides.

So stammt die Idee für Radschnellwege im Ruhrgebiet vom RVR - und wird mittlerweile bundesweit übernommen.

Regionale Konzepte für die Mobilität in Alltag und Freizeit zu entwickeln und Infrastruktur zu bauen, ist unsere Kompetenz. Und über eine ehemalige Bahntrasse ist doch jeder schon mal mit den Rad gefahren, oder?

Gut zu wissen

Unsere Idee - unser Projekt
für Mobilität in Alltag und Freizeit: 
Radschnellwege 
Karten fürs Radfahren und Wandern mit Tipps und Routenvorschlägen in unserem

Online Shop

Niederfeldsee in Essen. Foto: AGFS/Obenaus

Das Modellprojekt Radschnellweg Ruhr

Mehr dazu
Eröffnung Springorumweg, Bochum 20.10.2017

Bauprojekte für Rad- und Wanderwege

Mehr dazu
17.08.2011 Essen - Radschnellweg Ruhr in Essen.

Ein Radwegenetz für die ganze Region

Mehr dazu

Das KONZEPT FÜR regionale Mobilität

Mehr dazu

weiße Schachtel

Mobilitätskonferenz Ruhr

Mehr als 250 regionale Akteure aus Politik, Verwaltung, Verbänden, Institutionen und Wissenschaft diskutierten bei der zweiten Mobilitätskonferenz Metropole Ruhr am 3. April 2019 in der DASA Dortmund über eine nachhaltige Mobilität der Zukunft.

mehr dazu

Fahrrad-Verleihsysteme

Fahrrad-Verleihsysteme

metropolradruhr

Das Fahrrad-Verleihsystem metropolradruhr besteht seit 2010 in zehn Städten der Metropole Ruhr. Mit einer engen Verknüpfung an ÖPNV Haltepunkte bietet es eine gute Ergänzung und Alternative auf kurzen Strecken in der Stadt.

Das metropolradruhr wurde durch den RVR und den Betreiber Nextbike 2010 als Modellprojekt mit Fördermitteln des Bundes ins Leben gerufen. Seit dem Auslaufen der Förderung betreibt Nextbike das System eigenwirtschaftlich.

Der RVR koordiniert in Abstimmung mit den beteiligten Kommunen, Universitäten, Verkehrsunternehmen und dem Betreiber die strategische Weiterentwicklung des Fahrradverleihsystems.

www.metropolradruhr.de

revierrad

RevierRad mit Sitz in Mülheim bietet ein touristisches Komplettpaket mit Zubehör, Transporten und persönlichen Dienstleistungen.

An zahlreichen Mietstationen an beliebten Ausflugszielen im Ruhrgebiet, an den Ankerpunkten der Route Industriekultur und am RuhrTalRadweg können Räder samt Zubehör gemietet und zurückgegeben werden.

RevierRad wurde 1997 durch PIA (PIA-Stadtdienste gGmbH in Mülheim) und dem Regionalverband Ruhr (RVR) ins Leben gerufen. PIA und der RVR betreiben das System mit dem Ziel der Stärkung der touristischen Entwicklung der Region.

www.revierrad.de 

Unsere Strategie für bessere Mobilität

Auszug aus: "Strategie und Ziele der RVR-Familie"
Beschluss der RVR-Verbandsversammlung 6. Juli 2018

"Als Region mit einem der dichtesten Verkehrsnetze Europas steht die Metropole Ruhr vor der Herausforderung, den qualitativ und quantitativ steigenden Ansprüchen an Mobilität in geeigneter Weise zu begegnen. Dabei spielen alternative Verkehrsträger aus Gründen des Klimaschutzes und als Konsequenz aus zunehmender Ressourcenverknappung eine zentrale Rolle. So initiiert und realisiert die RVR-Familie – teils mit weiteren Partnern – nicht nur innovative Projekte (z. B. Entwicklung Radschnellweg Ruhr, City-Logistik-Konzepte), sondern sieht sich auch als Sprachrohr der Region und strebt strategische Partnerschaften (z. B. ÖPNV/SPNV) an, um die Metropole Ruhr zu einer Region der vernetzten Wege und der nachhaltigen innovativen Mobilität zu entwickeln und auf diese Weise ganz konkrete Verbesserungen für Bewohner und Gäste zu erreichen.

Daneben bedient sich die RVR-Familie im Strategiefeld Mobilität in erster Linie ihrer Unterstützerfunktion (z. B. durch die Vernetzung der regionalen Akteure im Bereich des Wirtschafts- und Personenverkehrs bzw. der Elektromobilität), um gesetzte Ziele zu erreichen. Durch die über viele Jahre gewachsene Erfahrung im Um- und Ausbau von stillgelegten Bahntrassen zu Freizeit- und alltagstauglichen Radwegeverbindungen sowie der Entwicklung von touristisch orientierten Themenradwegen haben sich RVR und RTG ein Renommee als Kompetenzzentrum für regionale Radwege erarbeitet, welches durch den weiteren Ausbau des Angebots gefestigt werden soll."

Kontaktbox(en)

Regionalverband Ruhr
info@rvr.ruhr
+49 201 2069-0