Kopfbereich mit 3er-Raster

Digitale Metropole Ruhr

Digitale Entwicklung für die Region aktiv gestalten

Beim Regionalverband Ruhr (RVR) werden durch das Projektbüro Digitale Metropole Ruhr spezifische Akzente gesetzt und Digitalisierungsaufgaben aus der Perspektive kommunaler Verwaltungen identifiziert.

Ziel ist es hier u.a., Chancen für eine Verbesserung der Dienstleistungs-, Service-, Lebens- und Aufenthaltsqualität in der Metropole Ruhr zu erkennen und effektiv zu nutzen.

Gut zu wissen

Offen zugängliche Daten bilden eine wichtige Grundlage für Partizipation, Diskussion und nicht selten auch für Innovationen und Investitionen. Wir greifen aus diesem Grund das Thema "Open Data" mit einem regionalen Ansatz auf:

Open Data in der Metropole Ruhr

graue Schachtel

Dieses Ziel verfolgen wir:

Der RVR fungiert als Treiber, Vermittler und Plattform für die Digitale Metropole Ruhr. Das Projektbüro unterstützt die Konzeption und Umsetzung verschiedener Teilbereiche der Digitalen Metropole Ruhr.

Die Digitalisierung ist ein Prozess, der alle Bereiche des Lebens tiefgreifend verändert und weiter verändern wird. Neben den unmittelbaren und bereits offensichtlichen Auswirkungen auf Kommunikation, Produktionsverfahren und wirtschaftliche Entwicklung zeichnen sich nachhaltige und in ihrer Konsequenz noch nicht absehbare Folgen auf allen Feldern, wie Verwaltung, Wirtschaft, Wissenschaft und das gesellschaftliche Miteinander. 

In dieser Komplexität ist die Digitalisierung ein „Megatrend“ und Querschnittsthema, das alle Bereiche nachhaltig erfasst und somit auch eine zentrale Herausforderung für die regionale Entwicklung darstellt.

drei Kontaktboxen

Lea Pauly
Referat Zentrale Dienste
Team Stabsstelle Organisation
pauly@rvr.ruhr
+49 201 2069-355
Torsten Gabryszczak
Referat Zentrale Dienste
Team Stabsstelle Organisation
gabryszczak@rvr.ruhr
+49 201 2069-221