Aktuelles

Bahn frei für den Radverkehr in Bochum

Emscher Park Radweg, RuhrtalRadweg, Springorum-Trasse: Auf den Rad- und Fußwegen in Bochum geht es weiter voran.

Sanierung des Emscher Park Radweges

Auf einer Länge von 12,5 Kilometern saniert der RVR den Emscher Park Radweg in Bochum. Im ersten Bauabschnitt wird der nordöstliche Abschnitt in Gerthe von der Amtmann-Ibing-Straße bis zum Castroper Hellweg erneuert. Die Arbeiten haben am 12. Juni begonnen und dauern voraussichtlich bis zum 26. Juli. Die Strecke ist in dieser Zeit komplett gesperrt. Radfahrer und Fußgänger werden auf öffentliche Straßen und Wege umgeleitet. Zu einem späteren Zeitpunkt wird der Emscher Park Radweg dann weiter bis zur Sechs-Brüder-Straße in Hordel saniert.

Zur vollständigen Nachricht

RuhrtalRadweg-Ausbau in zwei Schritten

Außerdem optimiert der RVR in Kooperation mit der Stadt Bochum und dem Freizeitzentrum Kemnade den stark frequentierten Abschnitt des RuhrtalRadweges in Bochum-Stiepel. In zwei Bauabschnitten soll die mehr als vier Kilometer lange Strecke verbreitert und mit Aufenthaltsplätzen ausgestattet werden.

Der erste Abschnitt vom Haus Oveney bis zum Wehr wurde gerade fertig gestellt. Der zweite Bauabschnitt vom Wehr bis zur Alten Fähre befindet sich zurzeit in der Planung. Realisiert wird er ab Oktober. Von dort aus kann dann über einen kurzen Lückenschluss der bestehende Weg der Wasserversorgung genutzt werden. Ab dem historischen Wasserwerk wird die Wegeführung über die Brockhauserstraße erfolgen, die zwischen Brüggeneystraße und der Kreuzung Richtung Kosterbrücke als Fahrradstraße ausgewiesen und dafür hergerichtet wird. Die Fertigstellung der gesamten Maßnahme ist für Frühsommer 2020 geplant.

Zur vollständigen Nachricht

Letzter Abschnitt der Springorum-Trasse freigegeben

Der Regionalverband Ruhr (RVR) hat den vierten und letzten Bauabschnitt der Springorum-Trasse vom Schlosspark Weitmar bis zur Dr.-C.-Otto-Straße fertiggestellt. Am 7. Juni haben Bochums Oberbürgermeister Thomas Eiskirch und Nina Frense, Beigeordnete des RVR, den neuen, fast vier Kilometer langen Abschnitt freigegeben.

Damit erschließt sich jetzt ein durchgehender Rad- und Fußweg von der Bochumer Innenstadt ins Ruhrtal. Die rund zehn Kilometer lange Verbindung ist nahezu kreuzungsfrei und kann als sicherer Weg zur Schule, Arbeit oder für eine Einkaufstour in die City genutzt werden.

Zur vollständigen Nachricht

 

 

Online-Redaktion
Team Medien und Internet