Aktuelles

doxs! präsentiert 29 europäische Dokumentarfilme für Kinder und Jugendliche

Duisburg (idr). In 29 ausgesuchten Filmen befasst sich die sechste Ausgabe des Duisburger Dokumentarfilm-Festivals für Kinder und Jugendliche doxs! mit den Lebenswelten und Träumen der jungen Generation. Vom 6. bis zum 12. November erzählen sie vom uralten und stets neuen Traum, aus allem auszusteigen, von traumatisierenden Kriegserfahrungen, Fluchtschicksalen und religiösem Fanatismus, von Familien und Rebellion. Eine zehnköpfige Jugendjury vergibt die von der Bundeszentrale für politische Bildung (bpb) gestiftete "Große Klappe". Acht Produktionen konkurrieren um diese mit 5.000 Euro dotierte Auszeichnung. Eine internationale Fachjury prämiert den besten europäischen Kinderdokumentarfilm mit dem ECFA Documentary Award. Spielstätten des Festivals sind Bochum, Essen, Dortmund, Dinslaken, Gelsenkirchen und erstmals Moers. Das Festivalzentrum ist in Duisburg. Zu den Höhepunkten zählt das Sonderprogramm der Vorschulreihe. Hier bringt doxs! die Kinderdokumentarfilme des 2014 verstorbenen Filmemachers Harun Farocki auf die große Leinwand. Farocki, eine der Schlüsselfiguren des politischen Essayfilms in Deutschland, hatte in den 1970er Jahren mehrere Beiträge für die "Sesamstraße" und "Das Sandmännchen" gedreht. Infos unter www.do-xs.dePressekontakt: doxs! Dokumentarfilme für Kinder und Jugendliche, Gudrun Sommer, Telefon: 0203/283-4164, E-Mail: filmwoche@stadt-duisburg.de

Duisburg (idr). In 29 ausgesuchten Filmen befasst sich die sechste Ausgabe des Duisburger Dokumentarfilm-Festivals für Kinder und Jugendliche doxs! mit den Lebenswelten und Träumen der jungen Generation. Vom 6. bis zum 12. November erzählen sie vom uralten und stets neuen Traum, aus allem auszusteigen, von traumatisierenden Kriegserfahrungen, Fluchtschicksalen und religiösem Fanatismus, von Familien und Rebellion.

Eine zehnköpfige Jugendjury vergibt die von der Bundeszentrale für politische Bildung (bpb) gestiftete "Große Klappe". Acht Produktionen konkurrieren um diese mit 5.000 Euro dotierte Auszeichnung. Eine internationale Fachjury prämiert den besten europäischen Kinderdokumentarfilm mit dem ECFA Documentary Award.

Spielstätten des Festivals sind Bochum, Essen, Dortmund, Dinslaken, Gelsenkirchen und erstmals Moers. Das Festivalzentrum ist in Duisburg.

Zu den Höhepunkten zählt das Sonderprogramm der Vorschulreihe. Hier bringt doxs! die Kinderdokumentarfilme des 2014 verstorbenen Filmemachers Harun Farocki auf die große Leinwand. Farocki, eine der Schlüsselfiguren des politischen Essayfilms in Deutschland, hatte in den 1970er Jahren mehrere Beiträge für die "Sesamstraße" und "Das Sandmännchen" gedreht.

Infos unter www.do-xs.de

Pressekontakt: doxs! Dokumentarfilme für Kinder und Jugendliche, Gudrun Sommer, Telefon: 0203/283-4164, E-Mail: filmwoche@stadt-duisburg.de

Online-Redaktion
Team Medien und Internet