Aktuelles

Essener Triathlon wirbt für mehr Bewegung Jugendlicher - Ruhrverband bestätigt Top-Qualität der Schwimmstrecke

Essen (idr). Im April 1982 wurde der erste offizielle Triathlon in Deutschland veranstaltet. Dieser fand rund um den Baldeneysee in Essen statt. Nach über 34 Jahren kehrte die Legende 2016 zurück. Und jetzt kommt die Neuauflage: Am 20. August findet der Essener Triathlon 2017 statt. Fast an alter Wirkungsstätte können sich ambitionierte Athleten und Hobbysportler über die Kurz-, Sprint- und Schnupperdistanz messen. Auch einen Staffelwettbewerb wird es geben. Startpunkt ist der Campingplatz Cammerzell (Laupendahler Landstraße 101 in Essen). Sämtliche Einnahmen aus den Startgeldern gehen an die Initiative "1000 Herzen für Essen". Sie fördert Projekte im gesamten Essener Stadtgebiet, die Kinder und Jugendliche zu gemeinschaftlicher Bewegung und sportlicher Betätigung anregen. Denn: Laut Zahlen des Essener Gesundheitsamtes leiden Kinder und Jugendliche zunehmend unter Koordinationsstörungen und Übergewicht. Das Okay für die Schwimmstrecke in der Ruhr kam aktuell vom Ruhrverband, der nach Auswertung von Proben eine ausgezeichnete Badegewässerqualität bestätigen konnte. Infos unter www.triathlon-essen.de und unter www.ruhrverband.dePressekontakt: 1000 Herzen Triathlon, Jens Eißmann, Telefon: 0151/25496716, E-Mail: eissmann@triathlon-essen.de; Ruhrverband, Pressestelle, Markus Rüdel, Telefon: 0201/178-1160, E-Mail: mrl@ruhrverband.de

Essen (idr). Im April 1982 wurde der erste offizielle Triathlon in Deutschland veranstaltet. Dieser fand rund um den Baldeneysee in Essen statt. Nach über 34 Jahren kehrte die Legende 2016 zurück. Und jetzt kommt die Neuauflage: Am 20. August findet der Essener Triathlon 2017 statt. Fast an alter Wirkungsstätte können sich ambitionierte Athleten und Hobbysportler über die Kurz-, Sprint- und Schnupperdistanz messen. Auch einen Staffelwettbewerb wird es geben. Startpunkt ist der Campingplatz Cammerzell (Laupendahler Landstraße 101 in Essen).

Sämtliche Einnahmen aus den Startgeldern gehen an die Initiative "1000 Herzen für Essen". Sie fördert Projekte im gesamten Essener Stadtgebiet, die Kinder und Jugendliche zu gemeinschaftlicher Bewegung und sportlicher Betätigung anregen. Denn: Laut Zahlen des Essener Gesundheitsamtes leiden Kinder und Jugendliche zunehmend unter Koordinationsstörungen und Übergewicht.

Das Okay für die Schwimmstrecke in der Ruhr kam aktuell vom Ruhrverband, der nach Auswertung von Proben eine ausgezeichnete Badegewässerqualität bestätigen konnte.

Infos unter www.triathlon-essen.de und unter www.ruhrverband.de

Pressekontakt: 1000 Herzen Triathlon, Jens Eißmann, Telefon: 0151/25496716, E-Mail: eissmann@triathlon-essen.de; Ruhrverband, Pressestelle, Markus Rüdel, Telefon: 0201/178-1160, E-Mail: mrl@ruhrverband.de

Online-Redaktion
Team Medien und Internet