Aktuelles

Favoriten-Festival präsentiert 18 Positionen des Off-Theaters in NRW

Dortmund (idr). Zirkus, Oper, Performance, Tanz, Theater, neue Musik - das diesjährige Festival der freien Theater Favoriten zeigt vom 6. bis zum 16. September die ganze Bandbreite der freien Szene. Aus 234 Stücken haben die Festivalmacher 18 ausgewählt, die im Rahmen des Programms in Dortmund präsentiert werden. Mit dabei ist z.B. die performative Installation "Voicing Pieces" von Begüm Erciyas, das Experiment im Alltäglichen "ingolf wohnt" des Expanded Cinema Projekt und die Tanz-Text-Sound-Collage "Unlikely Creatures (II) we dance for you" von Billinger & Schulz. Ein- und Ausschlüsse thematisiert Schorsch Kamerun mit seinem Stadtprojekt "Nordstadt Phantasien" im Rahmen der erstmaligen Kooperation zwischen Ruhrtriennale und Favoriten Festival. Außergewöhnlich ist auch das Konzert-Projekt "DIVA: Celebrating Oum Kalthoum". Das Favoriten Festival lädt in Koproduktion mit dem FFT Düsseldorf den Theaterregisseur Ariel Efraim Ashbel ein, ein Orchester mit Musikern aus NRW zusammenzustellen, um die Lieder der ägyptischen Legende Oum Kalthoum mit Konzerten in Düsseldorf und Dortmund zu feiern. Im Rahmen des Programms wird der "Ground Support"-Preis des NRW Kultursekreatiats Wuppertal und des Favoriten Festivals vergeben. Vier Auszeichnungen in Höhe von jeweils bis zu 10.000 Euro werden ausgelobt. Der Preis unterstützte künstlerisches Arbeiten jenseits projektgebundener Förderung mit einer Art Grundsicherung. Favoriten, das Festival der frei produzierenden darstellenden Künste NRWs, findet alle zwei Jahre in Dortmund statt. Infos unter www.favoriten-festival.dePressekontakt: Favoriten, Julia Kretschmer, Telefon: 0231/58066118, E-Mail: presse@favoriten-festival.de

Dortmund (idr). Zirkus, Oper, Performance, Tanz, Theater, neue Musik - das diesjährige Festival der freien Theater Favoriten zeigt vom 6. bis zum 16. September die ganze Bandbreite der freien Szene. Aus 234 Stücken haben die Festivalmacher 18 ausgewählt, die im Rahmen des Programms in Dortmund präsentiert werden.

Mit dabei ist z.B. die performative Installation "Voicing Pieces" von Begüm Erciyas, das Experiment im Alltäglichen "ingolf wohnt" des Expanded Cinema Projekt und die Tanz-Text-Sound-Collage "Unlikely Creatures (II) we dance for you" von Billinger & Schulz. Ein- und Ausschlüsse thematisiert Schorsch Kamerun mit seinem Stadtprojekt "Nordstadt Phantasien" im Rahmen der erstmaligen Kooperation zwischen Ruhrtriennale und Favoriten Festival. Außergewöhnlich ist auch das Konzert-Projekt "DIVA: Celebrating Oum Kalthoum". Das Favoriten Festival lädt in Koproduktion mit dem FFT Düsseldorf den Theaterregisseur Ariel Efraim Ashbel ein, ein Orchester mit Musikern aus NRW zusammenzustellen, um die Lieder der ägyptischen Legende Oum Kalthoum mit Konzerten in Düsseldorf und Dortmund zu feiern.

Im Rahmen des Programms wird der "Ground Support"-Preis des NRW Kultursekreatiats Wuppertal und des Favoriten Festivals vergeben. Vier Auszeichnungen in Höhe von jeweils bis zu 10.000 Euro werden ausgelobt. Der Preis unterstützte künstlerisches Arbeiten jenseits projektgebundener Förderung mit einer Art Grundsicherung.

Favoriten, das Festival der frei produzierenden darstellenden Künste NRWs, findet alle zwei Jahre in Dortmund statt.

Infos unter www.favoriten-festival.de

Pressekontakt: Favoriten, Julia Kretschmer, Telefon: 0231/58066118, E-Mail: presse@favoriten-festival.de

Online-Redaktion
Team Medien und Internet