Aktuelles

Förderung für sechs soziokulturelle Zentren im Ruhrgebiet

Düsseldorf/Metropole Ruhr (idr). Sechs soziokulturelle Zentren in der Metropole Ruhr, darunter drei Essener Einrichtungen, werden vom Land NRW bei der Neuausrichtung ihres künstlerischen Profils unterstützt. Sie erhalten eine dreijährige Förderung in Höhe von bis zu 150.000 Euro. NRW-weit wurden elf soziokulturelle Zentren für die Konzeptförderung ausgewählt. Neben den Essener Zentren Grend, Zeche Carl und Forum Billebrinkhöhe erhalten das Bollwerk 107 in Moers, das Lokal Harmonie in Duisburg und das Pelmke in Hagen Geld. Die Konzeptförderung soll den Zentren helfen, ihre individuelle künstlerisch-kulturelle Ausrichtung zu schärfen, Strukturen zu professionalisieren und neue Formate auszuprobieren.Pressekontakt: NRW-Kulturministerium, Pressestelle, Telefon: 0211/896-4791, E-Mail: presse@mkw.nrw.de

Düsseldorf/Metropole Ruhr (idr). Sechs soziokulturelle Zentren in der Metropole Ruhr, darunter drei Essener Einrichtungen, werden vom Land NRW bei der Neuausrichtung ihres künstlerischen Profils unterstützt. Sie erhalten eine dreijährige Förderung in Höhe von bis zu 150.000 Euro. NRW-weit wurden elf soziokulturelle Zentren für die Konzeptförderung ausgewählt. Neben den Essener Zentren Grend, Zeche Carl und Forum Billebrinkhöhe erhalten das Bollwerk 107 in Moers, das Lokal Harmonie in Duisburg und das Pelmke in Hagen Geld.

Die Konzeptförderung soll den Zentren helfen, ihre individuelle künstlerisch-kulturelle Ausrichtung zu schärfen, Strukturen zu professionalisieren und neue Formate auszuprobieren.

Pressekontakt: NRW-Kulturministerium, Pressestelle, Telefon: 0211/896-4791, E-Mail: presse@mkw.nrw.de

Online-Redaktion
Team Medien und Internet