Aktuelles

Greentech.Ruhr gewinnt European Enterprise Promotion Award

Essen (idr). Das Netzwerk Greentech.Ruhr hat einen der European Enterprise Promotion Awards (EEPA) gewonnen, mit denen die EU-Kommission herausragende Leistungen von Behörden, Wirtschafts- und Bildungseinrichtungen sowie öffentlich-privaten Partnerschaften auszeichnet, die den Unternehmergeist fördern. Das Projekt der Business Metropole Ruhr (BMR) ist Gewinner in der Kategorie "Förderung der Entwicklung von grünen Märkten und Ressourceneffizienz". Greentech.Ruhr ist ein Netzwerk von 185 Firmen, Forschungs- und Bildungseinrichtungen sowie diversen öffentlichen Einrichtungen der Umweltwirtschaft im Ruhrgebiet. Zu dem Netzwerk gehört auch der Regionalverband Ruhr (RVR). Es präsentiert die Region sowie die Partner auf Messen, Konferenzen und Workshops. Partner des Greentech.Ruhr-Netzwerks profitieren von Angeboten zur Kompetenzerweiterung zu Themen wie Innovationstransfer, Fachkräftegewinnung und Digitalisierung. Das NRW-Umweltministerium und die EU fördern das Projekt im Rahmen des Europäischen Fonds für Regionale Entwicklung mit rund 830.000 Euro. Insgesamt hatten sich 185 Projekte aus ganz Europa um die EEPA beworben. Greentech.Ruhr war einer von nur zwei deutschen Beiträgen, die es auf die Shortlist schafften. Infos: www.business.ruhr/invest/projekte/greentechruhr/greentechruhrPressekontakt: BMR, Benjamin Legrand, Telefon: 0201/63248824, E-Mail: legrand@business.ruhr; NRW-Umweltministerium, Pressestelle, Telefon: 0211/4566-294, E-Mail: presse@mulnv.nrw.de

Essen (idr). Das Netzwerk Greentech.Ruhr hat einen der European Enterprise Promotion Awards (EEPA) gewonnen, mit denen die EU-Kommission herausragende Leistungen von Behörden, Wirtschafts- und Bildungseinrichtungen sowie öffentlich-privaten Partnerschaften auszeichnet, die den Unternehmergeist fördern. Das Projekt der Business Metropole Ruhr (BMR) ist Gewinner in der Kategorie "Förderung der Entwicklung von grünen Märkten und Ressourceneffizienz".

Greentech.Ruhr ist ein Netzwerk von 185 Firmen, Forschungs- und Bildungseinrichtungen sowie diversen öffentlichen Einrichtungen der Umweltwirtschaft im Ruhrgebiet. Zu dem Netzwerk gehört auch der Regionalverband Ruhr (RVR). Es präsentiert die Region sowie die Partner auf Messen, Konferenzen und Workshops. Partner des Greentech.Ruhr-Netzwerks profitieren von Angeboten zur Kompetenzerweiterung zu Themen wie Innovationstransfer, Fachkräftegewinnung und Digitalisierung. Das NRW-Umweltministerium und die EU fördern das Projekt im Rahmen des Europäischen Fonds für Regionale Entwicklung mit rund 830.000 Euro.

Insgesamt hatten sich 185 Projekte aus ganz Europa um die EEPA beworben. Greentech.Ruhr war einer von nur zwei deutschen Beiträgen, die es auf die Shortlist schafften.

Infos: www.business.ruhr/invest/projekte/greentechruhr/greentechruhr

Pressekontakt: BMR, Benjamin Legrand, Telefon: 0201/63248824, E-Mail: legrand@business.ruhr; NRW-Umweltministerium, Pressestelle, Telefon: 0211/4566-294, E-Mail: presse@mulnv.nrw.de

Online-Redaktion
Team Medien und Internet