Aktuelles

Internationale Konferenz im Ruhrgebiet widmet sich Transformation von Metropol-Regionen

Online-Anmeldungen noch möglich

Mit welchen Strategien können Metropol-Regionen nachhaltig transformiert werden, um den gesellschaftlichen und ökologischen Veränderungen gerecht zu werden? Darüber diskutieren internationale Expertinnen und Experten am Freitag, 2. September, auf dem UNESCO Welterbe Zollverein im Rahmen des „Metropolitan Innovation Summit Ruhr 2022“. Veranstalter der mehrtägigen Konferenz ist die Staatskanzlei NRW in Kooperation mit dem Regionalverband Ruhr (RVR) und der Universitätsallianz Ruhr. Interessierte können sich digital anmelden unter https://www.ruhr-konferenz.nrw/metropolitan-innovation-summit-2022.

Die internationale Tagung dient dem Austausch aktueller wissenschaftlicher Erkenntnisse und politisch-planerischer Erfahrungen sowie der Vernetzung von Wissenschaft, Verwaltung, Politik und Wirtschaft. Hierfür sind Delegationen aus sechs Metropol-Regionen in Japan, Israel, Großbritannien, Polen, den Vereinigten Staaten sowie den Niederlanden im Ruhrgebiet zu Gast. Bereits am Mittwoch (31. August) bereisen die Teilnehmenden beim Matching Day auf Einladung vom RVR die Region und informieren sich über Stadtentwicklungsprojekte in Dortmund (Kokerei Hansa) und Bottrop (Innovation City Ruhr).

Dr. Mark Speich, Staatssekretär für Bundesangelegenheiten, Europa sowie Internationales, und Prof. Dr. Uta Hohn, Sprecherin des Kompetenzfelds Metropolenforschung in der Universitätsallianz Ruhr, eröffnen am Freitag, 2. September, den Konferenztag auf dem Welterbe Zollverein. Als Keynote-Speaker referiert Prof. Dr. Carlo Ratti vom Massachusetts Institute of Technology (MIT). RVR-Regionaldirektorin Karola Geiß-Netthöfel präsentiert dem Plenum aktuelle Entwicklungen aus der Metropole Ruhr. Nachmittags stehen den Teilnehmenden fünf vertiefende Workshops zur Auswahl, unter anderem zu innovativen Governance-Strategien von Metropol-Regionen sowie nachhaltiger Energiewirtschaft. Die Tagung endet am Samstag mit einem Symposium an der Ruhr Universität Bochum.

Programm und Anmeldung:

RUHR - KONFERENZ

Regionalverband Ruhr
info@rvr.ruhr
+49 201 2069-0