Aktuelles

Internationale Tagung zur Liebe an der Universität Duisburg-Essen

Essen (idr). Die Liebe bringt am 21. und 22. September rund 60 Wissenschaftler an der Universität Duisburg-Essen zusammen. Bei einer internationalen Tagung am Campus Essen tauschen sie sich über Herzenssachen aus. Sie gehen der Frage nach, wie sich die Auffassung von Liebe seit dem Barock verändert hat. Bei der Tagung betrachten die Forscher historische Romane ebenso wie illustrierte Magazine der Weimarer Republik und Gegenwartsliteratur, außerdem Popmusik, Filme und Fernsehsendungen. Auch der Einfluss von Migration, Homosexualität und Transgender auf die Liebe wird thematisiert.Pressekontakt: Universität Duisburg-Essen, Prof. Dr. Frank Becker, Telefon: 0201/183-3579, E-Mail: frank.becker@uni-due.de, Dr. Elke Reinhardt-Becker, Telefon: -3423, E-Mail: reinhardt-becker@uni-due.de

Essen (idr). Die Liebe bringt am 21. und 22. September rund 60 Wissenschaftler an der Universität Duisburg-Essen zusammen. Bei einer internationalen Tagung am Campus Essen tauschen sie sich über Herzenssachen aus. Sie gehen der Frage nach, wie sich die Auffassung von Liebe seit dem Barock verändert hat.

Bei der Tagung betrachten die Forscher historische Romane ebenso wie illustrierte Magazine der Weimarer Republik und Gegenwartsliteratur, außerdem Popmusik, Filme und Fernsehsendungen. Auch der Einfluss von Migration, Homosexualität und Transgender auf die Liebe wird thematisiert.

Pressekontakt: Universität Duisburg-Essen, Prof. Dr. Frank Becker, Telefon: 0201/183-3579, E-Mail: frank.becker@uni-due.de, Dr. Elke Reinhardt-Becker, Telefon: -3423, E-Mail: reinhardt-becker@uni-due.de

Online-Redaktion
Team Medien und Internet