Aktuelles

Mülheimer Max-Planck-Institut ehrt Chemiker

Mülheim (idr). Das Mülheimer Max-Planck-Institut für Chemische Energiekonversion (MPI CEC) hat seinen mit 10.000 Euro dotierten Ernst Haage-Preis verliehen. Mit dem Wissenschaftspreis zeichnen das Institut und die Ernst-Haage-Stiftung Wissenschaftler für wichtige Fortschritte im Bereich der chemischen Energiespeicherung aus. Die nationale Ehrung ging an Dr. Harald Oberhofer (37) von der TU München für seine herausragenden Forschungsarbeiten zur theoretischen Beschreibung von Energiekonversions- und Transportprozessen. Zwei weitere Preise wurden innerhalb des MPI für eine herausragende Dissertation und für besondere Leistungen innerhalb der chemischen Ausbildung vergeben. Der Preis erinnert an den 1968 verstorbenen Mülheimer Unternehmer Ernst Haage. Infos unter https://cec.mpg.dePressekontakt: MPI CEC, Presse- und Öffentlichkeitsarbeit, Christin Ernst, Telefon: 0208/306-3681, E-Mail: christin.ernst@cec.mpg.de

Mülheim (idr). Das Mülheimer Max-Planck-Institut für Chemische Energiekonversion (MPI CEC) hat seinen mit 10.000 Euro dotierten Ernst Haage-Preis verliehen. Mit dem Wissenschaftspreis zeichnen das Institut und die Ernst-Haage-Stiftung Wissenschaftler für wichtige Fortschritte im Bereich der chemischen Energiespeicherung aus. Die nationale Ehrung ging an Dr. Harald Oberhofer (37) von der TU München für seine herausragenden Forschungsarbeiten zur theoretischen Beschreibung von Energiekonversions- und Transportprozessen. Zwei weitere Preise wurden innerhalb des MPI für eine herausragende Dissertation und für besondere Leistungen innerhalb der chemischen Ausbildung vergeben.

Der Preis erinnert an den 1968 verstorbenen Mülheimer Unternehmer Ernst Haage.

 

Infos unter cec.mpg.de



Pressekontakt: MPI CEC, Presse- und Öffentlichkeitsarbeit, Christin Ernst, Telefon: 0208/306-3681, E-Mail: christin.ernst@cec.mpg.de
Online-Redaktion
Team Medien und Internet