Aktuelles

RTG plant für 2018 Neuauflagen des Day of Song und des Tags der Trinkhallen

Metropole Ruhr/Oberhausen (idr). Die Ruhr Tourismus GmbH (RTG) will 2018 erneut einen "Day of Song" und einen "Tag der Trinkhallen" in der Metropole Ruhr feiern. Der "Sing! - Day of Song" soll gemeinsam mit der "ExtraSchicht" einen Schwerpunkt im Jahr des Kohleausstiegs in der Metropole Ruhr bilden. Geplant ist, den "Day of Song" am Tag der ExtraSchicht (30. Juni 2018) und an diversen Spielorten der Langen Nacht der Industriekultur durchzuführen. Während das ExtraSchicht-Programm um 18 Uhr beginnt, soll "Sing!" als Nachmittagsprogramm stattfinden. Ausgewählte Chöre sollen auch im ExtraSchicht-Programm zu erleben sein. Beide Events sind Teil des Projekts "Glückauf Zukunft!" zum Ende des Steinkohlebergbaus. In die zweite Runde geht im kommenden Jahr der Tag der Trinkhallen. 2016 hatte die Veranstaltung nicht nur in der Region, sondern bundesweit für Aufsehen gesorgt und tausende Besucher zu einer Budentour durch die Metropole Ruhr animiert. Als Termin visiert die RTG den letzten Samstag der Sommerferien 2018 (25. August) an. Bei der zweiten Auflage soll der Fokus noch stärker auf Radtouren zu den verschiedenen Programmbuden gelegt werden. Infos: www.ruhr-tourismus.dePressekontakt: RTG, Nina Dolezych, Telefon: 0208-89959-151, E-Mail: n.dolezych@ruhr-tourismus.de

Metropole Ruhr/Oberhausen (idr). Die Ruhr Tourismus GmbH (RTG) will 2018 erneut einen "Day of Song" und einen "Tag der Trinkhallen" in der Metropole Ruhr feiern. Der "Sing! - Day of Song" soll gemeinsam mit der "ExtraSchicht" einen Schwerpunkt im Jahr des Kohleausstiegs in der Metropole Ruhr bilden.

Geplant ist, den "Day of Song" am Tag der ExtraSchicht (30. Juni 2018) und an diversen Spielorten der Langen Nacht der Industriekultur durchzuführen. Während das ExtraSchicht-Programm um 18 Uhr beginnt, soll "Sing!" als Nachmittagsprogramm stattfinden. Ausgewählte Chöre sollen auch im ExtraSchicht-Programm zu erleben sein. Beide Events sind Teil des Projekts "Glückauf Zukunft!" zum Ende des Steinkohlebergbaus.

In die zweite Runde geht im kommenden Jahr der Tag der Trinkhallen. 2016 hatte die Veranstaltung nicht nur in der Region, sondern bundesweit für Aufsehen gesorgt und tausende Besucher zu einer Budentour durch die Metropole Ruhr animiert. Als Termin visiert die RTG den letzten Samstag der Sommerferien 2018 (25. August) an. Bei der zweiten Auflage soll der Fokus noch stärker auf Radtouren zu den verschiedenen Programmbuden gelegt werden.

Infos: www.ruhr-tourismus.de

Pressekontakt: RTG, Nina Dolezych, Telefon: 0208-89959-151, E-Mail: n.dolezych@ruhr-tourismus.de

Online-Redaktion
Team Medien und Internet