Aktuelles

RVR-Gremien wählen Jürgen Hecht zum Chef der neuen Freizeitgesellschaft Metropole Ruhr GmbH

Essen (idr). Jürgen Hecht soll Geschäftsführer der neu gegründeten Freizeitgesellschaft Metropole Ruhr GmbH (FMR) werden. Der Verbandsauschuss des Regionalverbandes Ruhr (RVR) hat sich in der heutigen Sitzung mit großer Mehrheit für den 47-Jährigen ausgesprochen. In dem Mitte 2017 gegründeten Unternehmen sind vier Freizeit- und Revierparkgesellschaften mit Beteiligung des Regionalverbandes Ruhr zusammengefasst. Zum 1. November soll Hecht die hauptamtliche Geschäftsführung der FMR übernehmen. Der Empfehlung der RVR-Gremien muss abschließend noch die Gesellschafterversammlung zustimmen. Jürgen Hecht ist seit 2005 geschäftsführender Vorstand und seit 2012 Vorstandssprecher der DRK-Hagen. Der gebürtige Dusiburger ist verheiratet, Vater von zwei Söhnen und begeisterter Ruderer. Größter sportlicher Erfolg war der Gewinn des Weltmeistertitels mit dem Deutschland Achter im Jahr 1991. Aufgabe der Freizeitgesellschaft Metropole Ruhr ist unter anderem, die Angebote der einzelnen Einrichtungen besser aufeinander abzustimmen und diese aktiv zu vermarkten. Den Plänen zur Verschmelzung auf eine Freizeitgesellschaft Metropole Ruhr GmbH hatten die RVR-Verbandsversammlung und die beteiligten Städte zum Jahreswechsel 2016/17 zugestimmt. In der neuen GmbH sind die Revierparks Mattlerbusch (Duisburg), Vonderort (Oberhausen/Bottrop) und Nienhausen (Essen/Gelsenkirchen) sowie die Freizeitzentrum Kemnade GmbH (Bochum/Witten/Ennepe-Ruhr-Kreis) zusammengeführt. HINWEIS FÜR DIE REDAKTION: Unter www.presse.rvr.ruhr finden Sie die ausführliche Pressemitteilung sowie ein Foto zum Herunterladen.Pressekontakt: RVR, Pressestelle, Jens Hapke, Telefon: 0201/2069-495, E-Mail: hapke@rvr-online.de

Essen (idr). Jürgen Hecht soll Geschäftsführer der neu gegründeten Freizeitgesellschaft Metropole Ruhr GmbH (FMR) werden. Der Verbandsauschuss des Regionalverbandes Ruhr (RVR) hat sich in der heutigen Sitzung mit großer Mehrheit für den 47-Jährigen ausgesprochen. In dem Mitte 2017 gegründeten Unternehmen sind vier Freizeit- und Revierparkgesellschaften mit Beteiligung des Regionalverbandes Ruhr zusammengefasst. Zum 1. November soll Hecht die hauptamtliche Geschäftsführung der FMR übernehmen. Der Empfehlung der RVR-Gremien muss abschließend noch die Gesellschafterversammlung zustimmen.

Jürgen Hecht ist seit 2005 geschäftsführender Vorstand und seit 2012 Vorstandssprecher der DRK-Hagen. Der gebürtige Dusiburger ist verheiratet, Vater von zwei Söhnen und begeisterter Ruderer. Größter sportlicher Erfolg war der Gewinn des Weltmeistertitels mit dem Deutschland Achter im Jahr 1991.

Aufgabe der Freizeitgesellschaft Metropole Ruhr ist unter anderem, die Angebote der einzelnen Einrichtungen besser aufeinander abzustimmen und diese aktiv zu vermarkten. Den Plänen zur Verschmelzung auf eine Freizeitgesellschaft Metropole Ruhr GmbH hatten die RVR-Verbandsversammlung und die beteiligten Städte zum Jahreswechsel 2016/17 zugestimmt. In der neuen GmbH sind die Revierparks Mattlerbusch (Duisburg), Vonderort (Oberhausen/Bottrop) und Nienhausen (Essen/Gelsenkirchen) sowie die Freizeitzentrum Kemnade GmbH (Bochum/Witten/Ennepe-Ruhr-Kreis) zusammengeführt.

HINWEIS FÜR DIE REDAKTION: Unter www.presse.rvr.ruhr finden Sie die ausführliche Pressemitteilung sowie ein Foto zum Herunterladen.

Pressekontakt: RVR, Pressestelle, Jens Hapke, Telefon: 0201/2069-495, E-Mail: hapke@rvr-online.de

Online-Redaktion
Team Medien und Internet