Aktuelles

Seltener Nachwuchs bei den Wombats im Zoo Duisburg

Duisburg (idr). Erstmals seit 40 Jahren kann der Zoo Duisburg Nachwuchs bei den Wombats vermelden. Nachzuchten der Beuteltiere gelten als Rarität, zudem war das mittlerweile verstorbene Duisburger Männchen bereits sehr alt. Wie bei allen Beuteltieren sind auch neugeborene Wombats bei der Geburt kaum größer als ein Gummibärchen. Erst nach gut fünf Monaten im schützenden Beutel der Mutter zeigt es sich erstmals. Der männliche Duisburger Nachwuchs wurde auf den Namen "Apari" getauft - ein Begriff aus der Sprache der Aborigines, der "Vater" bedeutet. In den Osterferien sind Mutter und Jungtier erstmals öffentlich in der Koala-Anlage zu sehen.Pressekontakt: Zoo Duisburg, Sekretariat, Nicola Dewenter-Lüdtke, Telefon: 0203/30559-42, E-Mail: info@zoo-duisburg.de

Duisburg (idr). Erstmals seit 40 Jahren kann der Zoo Duisburg Nachwuchs bei den Wombats vermelden. Nachzuchten der Beuteltiere gelten als Rarität, zudem war das mittlerweile verstorbene Duisburger Männchen bereits sehr alt.

Wie bei allen Beuteltieren sind auch neugeborene Wombats bei der Geburt kaum größer als ein Gummibärchen. Erst nach gut fünf Monaten im schützenden Beutel der Mutter zeigt es sich erstmals. Der männliche Duisburger Nachwuchs wurde auf den Namen "Apari" getauft - ein Begriff aus der Sprache der Aborigines, der "Vater" bedeutet.

In den Osterferien sind Mutter und Jungtier erstmals öffentlich in der Koala-Anlage zu sehen.

Pressekontakt: Zoo Duisburg, Sekretariat, Nicola Dewenter-Lüdtke, Telefon: 0203/30559-42, E-Mail: info@zoo-duisburg.de

Online-Redaktion
Team Medien und Internet