Aktuelles

Zenit-Innovationspreis geht an Essener Unternehmen

Mülheim (idr). Gewinner des mit 5.000 Euro dotierten Innovationspreises des Vereins Netzwerk Zenit in Mülheim ist die Essener Cornelsen Umwelttechnik GmbH. Gemeinsam mit dem Fraunhofer-Institut für Umwelt-, Sicherheits- und Energietechnik Umsicht aus Oberhausen entwickelte das mittelständische Unternehmen eine innovative Technologie für eine effiziente und ressourcenschonende Reinigung PFC-verunreinigter Wässer. Die Ausschreibung zum Innovationspreis stand in diesem Jahr unter dem Motto "Erfolg durch Kooperation". Gesucht wurden NRW-weit innovative Produkt- und Dienstleistungsideen, die von einem mittelständischen Unternehmen zusammen mit Partnern wie Hochschulen, Forschungseinrichtung oder anderen Unternehmen entwickelt wurden. Infos: www.netzwerk.zenit.dePressekontakt: Netzwerk Zenit, Anja Waschkau, Telefon: 0208/30004-43, E-Mail: aw@zenit.de

Mülheim (idr). Gewinner des mit 5.000 Euro dotierten Innovationspreises des Vereins Netzwerk Zenit in Mülheim ist die Essener Cornelsen Umwelttechnik GmbH. Gemeinsam mit dem Fraunhofer-Institut für Umwelt-, Sicherheits- und Energietechnik Umsicht aus Oberhausen entwickelte das mittelständische Unternehmen eine innovative Technologie für eine effiziente und ressourcenschonende Reinigung PFC-verunreinigter Wässer.

Die Ausschreibung zum Innovationspreis stand in diesem Jahr unter dem Motto "Erfolg durch Kooperation". Gesucht wurden NRW-weit innovative Produkt- und Dienstleistungsideen, die von einem mittelständischen Unternehmen zusammen mit Partnern wie Hochschulen, Forschungseinrichtung oder anderen Unternehmen entwickelt wurden.

Infos: www.netzwerk.zenit.de

Pressekontakt: Netzwerk Zenit, Anja Waschkau, Telefon: 0208/30004-43, E-Mail: aw@zenit.de

Online-Redaktion
Team Medien und Internet