Aktuelles

Zusätzliche Gelder: Land will Baumaßnahmen auf Autobahnen beschleunigen

Recklinghausen (idr). Für acht Autobahnbaustellen stellt das Land zusätzliche Mittel bereit, um die Bauzeiten zu verkürzen. Zu den Projekten gehören u.a. der aktuelle sechsstreifige Ausbau der A43 zwischen dem Kreuz Recklinghausen und der Anschlussstelle Recklinghausen-Hochlarmark sowie Baumaßnahmen auf der A42 bei Gelsenkirchen-Heßler, der A2 zwischen Dortmund-Lanstrop und Kamen/Bergkamen sowie auf der A1 zwischen Kamen Zentrum und Kamener Kreuz. Durch Umstellung der Bauabläufe und durch größeren Personal- und Maschineneinsatz im Brückenbau konnte die Bauzeit auf der A43 um sechs Wochen verkürzt werden. Die zusätzlichen Kosten dafür betragen 1,76 Millionen Euro. Zieldatum für die Fertigstellung des aktuellen Abschnitts der A43 ist nun November 2019. Somit können auch die nachfolgenden Arbeiten früher beginnen. Die Gesamtfertigstellung der A43 zwischen Anschlussstelle Recklinghausen-Herten und Rhein-Herne-Kanal ist für Ende 2021 geplant. Die gesamte Ausbaustrecke der A43 ist 7,2 Kilometer lang. Die Baukosten sind mit 201,5 Millionen Euro veranschlagt.Pressekontakt: NRW-Verkehrsministerium, Pressestelle, Bernhard Meier, Telefon: 0211/3843-1013, E-Mail: bernhard.meier@vm.nrw.de

Recklinghausen (idr). Für acht Autobahnbaustellen stellt das Land zusätzliche Mittel bereit, um die Bauzeiten zu verkürzen. Zu den Projekten gehören u.a. der aktuelle sechsstreifige Ausbau der A43 zwischen dem Kreuz Recklinghausen und der Anschlussstelle Recklinghausen-Hochlarmark sowie Baumaßnahmen auf der A42 bei Gelsenkirchen-Heßler, der A2 zwischen Dortmund-Lanstrop und Kamen/Bergkamen sowie auf der A1 zwischen Kamen Zentrum und Kamener Kreuz.

Durch Umstellung der Bauabläufe und durch größeren Personal- und Maschineneinsatz im Brückenbau konnte die Bauzeit auf der A43 um sechs Wochen verkürzt werden. Die zusätzlichen Kosten dafür betragen 1,76 Millionen Euro. Zieldatum für die Fertigstellung des aktuellen Abschnitts der A43 ist nun November 2019. Somit können auch die nachfolgenden Arbeiten früher beginnen. Die Gesamtfertigstellung der A43 zwischen Anschlussstelle Recklinghausen-Herten und Rhein-Herne-Kanal ist für Ende 2021 geplant.

Die gesamte Ausbaustrecke der A43 ist 7,2 Kilometer lang. Die Baukosten sind mit 201,5 Millionen Euro veranschlagt.

Pressekontakt: NRW-Verkehrsministerium, Pressestelle, Bernhard Meier, Telefon: 0211/3843-1013, E-Mail: bernhard.meier@vm.nrw.de

Online-Redaktion
Team Medien und Internet