Pressemitteilung

RUHR GAMES gehen 2021 in Bochum an den Start, Areal Ruhrstadion wird zentraler Standort der vierten Edition

Vom 3. bis 6. Juni 2021 geht mit der vierten Edition der RUHR GAMES erneut eines der jüngsten und zugleich bereits erfolgreichsten Highlights der Metropole Ruhr über die Spielfelder, Bahnen, Platten und Bühnen. 

Auf dem zentralen Areal Ruhrstadion inszeniert, zelebriert und kombiniert das hochmoderne Konzept Nachwuchsleistungssport für 5.600 junge Sportlerinnen und Sportler aus ganz Europa mit urbanen Kulturhighlights.

Mit den RUHR GAMES hat der Regionalverband Ruhr (RVR) als Veranstalter ein innovatives Eigenformat und internationales Aushängeschild in der Sportmetropole Ruhr etabliert. Das Wettkampfprogramm mit 16 klassischen und modernen olympischen Disziplinen vereint Jugend-Meisterschaften auf europäischem und nationalem Niveau mit internationalen Einladungs-turnieren und setzt so neue Maßstäbe für das Zusammenkommen von zukünftigen Olympioniken und den Sportstars von morgen.

Raus aus der Turnhalle – rein in die Urbanität der Metropole Ruhr

Skateboarder und Sportakrobatinnen, BMX-Skills und Judoka-Tradition, Urban Dance und Stabhochsprung, Vorrunde und Finals: die RUHR GAMES stellen die Sportlerinnen und Sportler mit ihren Leistungen in den absoluten Fokus. Das kompakte Areal am traditionsreichen Ruhrstadion in Bochum wird Austragungsort für den Großteil der 240 Wettkämpfe um Bronze, Silber und Gold. Die urbane Umgebung ist zudem ideal für die szenetypische Verknüpfung des Sports mit modernen Kunstformen:

Die RUHR GAMES sind die innovative Plattform für Urban Art Künstler und Kreative ebenso wie ein Ort der Inspiration und des lebendigen Austausches für die jungen Gäste. Disziplinen wie Graffiti, Urban Dance, Digitale Künste und Tape Art sind hier auf internationalem Niveau erlebbar und können zudem direkt ausprobiert werden.

Durch diese einzigartige Kombination entsteht eine abwechslungsreiche Freizeitgestaltung für Kinder, Jugendliche, Familien und Sportfans aus der Metropole Ruhr. Am Auftakt- und Abschlussabend sind erneut Konzerte hochkarätiger, nationaler Musikstars unter freiem Himmel geplant. Der Zugang zu allen Angeboten erfolgt weiterhin kostenlos.

Jugendkultur, Freizeitgestaltung und internationale Begegnung

Zum Kern der RUHR GAMES zählt neben dem Sport- und Kulturangebot auch ihre Internationalität im Herzen von Europa. Sportlerinnen und Sportler aus mehr als 40 Nationen reisen mit ihren Nationalmannschaften, Vereinen oder als Gäste in die Metropole Ruhr. Fester Bestandteil der Jugendbegegnung ist ein zentrales Jugendcamp der Sportjugend NRW.

Interkulturelle Begegnungen, neue Freundschaften und sportlicher Wettkampf auf höchstem Niveau – das macht die RUHR GAMES für Jugendliche international attraktiv.

Weitere Informationen zur Programmatik und Anmeldung für Teilnehmende werden die Veranstalter im Winter 2020 bekanntgeben.

Laufende News finden Sie unter:

ruhrgames.de    

Die RUHR GAMES sind Europas größtes Sport-Festival für Jugendliche und finden 2021 bereits zum vierten Mal in der Metropole Ruhr statt. Der Regionalverband Ruhr (RVR) leistet als Veranstalter die gesamte Gestaltung, Planung und Durchführung des Groß-Events. Gefördert werden die RUHR GAMES vom Land NRW, insbesondere vom Ministerium für Kultur und Wissenschaft, vom Ministerium für Kinder, Familie, Flüchtlinge und Integration sowie der Staatskanzlei NRW. Der Landessportbund Nordrhein-Westfalen ist darüber hinaus als strategischer Partner in das Konzept eingebunden und organisiert durch seine NRW-Sportjugend ein internationales Jugendcamp im Rahmen der RUHR GAMES.

Vom 03. bis 06. Juni 2021 findet die vierte Edition der RUHR GAMES in Bochum statt. Der zentrale Standort der einzigartigen Kombination aus internationalem Jugend-Spitzensport, modernen Kunst-Formen und Shows wird das Sport-Areal rund um das traditionsreiche Ruhrstadion sein. Es werden erneut tausende Sportlerinnen und Sportler aus Europa und der Welt erwartet sowie für zehntausende Besuchende aus der Metropole Ruhr und ganz Deutschland geplant.

Die Erstauflage der RUHR GAMES fand 2015 in Essen und Umgebung statt, mit dem UNESCO-Welterbe Zollverein als Hauptstandort. Im planmäßigen Turnus von zwei Jahren ging das Sportfestival 2017 in Dortmund und Umgebung an den Start und verwandelte das traditionsreiche Stadion Rote Erde in die zentrale Multisport-Wettkampfstätte. 2019 folgte die dritte und bisher erfolgreichste Auflage im Landschaftspark Duisburg Nord mit über 5.600 aktiven Teilnehmerinnen und Teilnehmern und 110.000 Besuchenden. Die musikalische Headliner der vergangenen Editionen waren u.a. Cro, Jan Delay, Clueso, Lena und Bosse.

Insbesondere aufgrund der jeweils wechselnden Spielorte wird die Umsetzung des Konzeptes für jede Edition umfangreich evaluiert und auf den nächsten Standort adaptiert. Sofern weiterhin notwendig, können somit auch entsprechende Hygiene- und Abstandsmaßnahmen frühzeitig und in direkter Abstimmung mit den beteiligten Ministerien sowie der Staatskanzlei in die Veranstaltungsplanung aufgenommen werden.

Pressekontakt

Jens Hapke
Leitung Medien/Internet
Pressesprecher
hapke@rvr.ruhr
+49 201 2069-495
Barbara Klask
Pressesprecherin
klask@rvr.ruhr
+49 201 2069-201

Kontaktbox(en)

Constanze Link
Assistenz
Referat Strategische Entwicklung und Kommunikation
Team Medien und Internet
link@rvr.ruhr
+49 201 2069-283