Flächennutzungskartierung

Daten für die Stadt- und Regionalplanung

Die Flächennutzungskartierung (FNK) dokumentiert die Nutzungen der Siedlungs-, Freiflächen und Wirtschaftsflächen im Verbandsgebiet und ist somit eine wichtiges Monitoringinstrument für die Stadt-, Freiraum- und Regionalplanung sowie der Wirtschaftsförderung.

Der Regionalverband Ruhr (RVR) stellt die Daten zur Nutzung durch Kommunen und Private bereit. Infos u. a. zu Verträgen finden Sie weiter unten auf dieser Seite zum Download als PDFs.

Gut zu wissen

Grundlagen für die Datenerfassung sind die automatisierten Liegenschaftskarten (ALK) als geometrische Basis. Fachlich werden aktuelle Luftbildbefliegungen, Planungsdaten, Karten und Schrägluftbilder als Quellen herangezogen, um alle Flächen nach einem einheitlichen Nutzungsartenkatalog zu klassifizieren.

graue Schachtel

Kombination mit anderen Geodaten möglich

Die in einer Datenbank abgelegten Daten können mit einem Geographischen Informationssystem (GIS) auch in Kombination mit anderen Geodaten analysiert und ausgewertet werden. Durch Zeitreihen seit 1996 können Siedlungs- und Freiraumentwicklungen nicht nur statistisch sondern auch visuell nachvollzogen werden. 

Der aktuelle Webdienst wird den Verbandsmitgliedern kostenfrei bereitgestellt.

Geodatenkatalog

PDF-Downloads

  • Fortführungsstand (307 KB) Fortführungsstand Flächennutzungskartierung, Stand April 2019.
  • Katalog (243 KB) Nutzungsartenkatalog der Flächennutzungskartierung/FNK ab der Fortführung 2011.
  • Nutzungsvertrag (239 KB) Nutzungsvertrag für Private - Flächennutzungskartierung (Muster)
Dr. Wolfgang Beckröge
Referatsleitung
Geoinformation und Raumbeobachtung
beckroege@rvr.ruhr
+49 201 2069-329