SPORTFÖRDERUNG IN DER METROPOLE RUHR

Regionalverband Ruhr unterstützt Spitzensport

Top-Sportlerinnen und Spitzensportler aus aller Welt sind in der Metropole Ruhr häufige und gern gesehene Gäste.

Sie nehmen an zahlreichen nationalen und internationalen Sportveranstaltungen teil, an deren Finanzierung sich auch der Regionalverband Ruhr (RVR) beteiligt.

Vorausetzung ist, dass die Veranstaltungen in der Metropole Ruhr stattfinden.

Bitte beachten Sie unsere aktuellen Informationen anlässlich der Corona-Krise:

Mitteilung vom 15. April 2020

Gut zu wissen

In 2020 sollten 14 herausragende Sportveranstaltungen in sechs Städten der Metropole Ruhr mit insgesamt 97.000 Euro gefördert werden.

Über den Großteil dieser Mittel hatte der RVR-Kultur- und Sportausschuss am 21. November 2019 entschieden.

Welche Veranstaltungen werden gefördert?

Der RVR fördert herausragende und international bedeutsame Sportveranstaltungen im Ruhrgebiet.

Dazu gehören:

  • Welt- und Europameisterschaften - in Ausnahmefällen auch Deutsche Meisterschaften in bedeutsamen Sportarten, z. B. in olympischen Sportarten 
  • vom Stellenwert her vergleichbare Sport-Highlights - in Einzelfällen neuartige oder beispielhafte Sportformate mit einem innovativen Konzept, die eine erfolgversprechende Perspektive aufweisen und z. B. im Trendsport-, Jugendsport- oder Behindertensportbereich entwickelt werden.

Folgende Kriterien müssen erfüllt sein: 

  • bundesweite bzw. internationale Ausstrahlung - hohes mediales Interesse - nachhaltige Wirkung mit erkennbarer wirtschaftsfördernder Dimension, insbesondere für die Region - Die Veranstaltungen von Frauen und Männern sollten gleichermaßen Berücksichtigung finden. - Die Veranstaltung muss im Ruhrgebiet stattfinden.

Download

Alexandra Becker
Koordination
Referat Kultur und Sport
Team Regionale Sportprojekte
becker@rvr.ruhr
+49 201 2069-376