Aktuelles

Aufbruch, Europa! Die RuhrBühnen planen städteübergreifendes Theaterprojekt

 Im Herbst 2020 ist es wieder soweit: die RuhrBühnen bereiten ein gemeinsames Theater-Projekt vor, unter dem Titel "Aufbruch, Europa!".

Das Theaternetzwerk kündigte bei der Projektvorstellung im Kultur- und Sportausschuss des Regionalverbandes Ruhr (RVR) heute (5. März) an, zehn Jahre nach dem Kulturhauptstadtjahr Europas RUHR 2010 wieder den Blick auf unseren Kontinent zu richten.

"Europa" mit seinen aktuellen Herausforderungen bietet die Grundlage für ein multiperspektivisch angelegtes, mehrtägiges Projekt, das mit den Mitteln der Darstellenden Kunst Premieren und Uraufführungen in den Bereichen Schauspiel, Performance, Musical, Tanz- und Figurentheater zum Thema entstehen lässt.

Im Anschluss an das Premieren-Wochenende gehen die Inszenierungen in die Spielpläne der einzelnen Häuser über. Eingerahmt wird "Aufbruch, Europa!" durch einen Prolog, der in Kooperation mit der Ruhrtriennale und den Ruhrfestspielen Recklinghausen entsteht.

Veranstalter ist der Regionalverband Ruhr in Kooperation mit den RuhrBühnen, der Ruhrtriennale und den Ruhrfestspielen Recklinghausen. Gefördert wird das Theaterprojekt vom Ministeriums für Kultur und Wissenschaft des Landes Nordrhein-Westfalen.

Details zum Theaterwochenende, das vom 30. Oktober bis 1. November 2020 in den teilnehmenden Häusern in der Metropole Ruhr stattfinden soll, folgen im zweiten Halbjahr.

ruhrbühnen.de 

Online-Redaktion
Team Medien und Internet