Aktuelles

Neues Naturerlebnis auf zwei Rädern in der Haard / RVR eröffnet MTB-Rundkurs

Haltern. Der Trail ist fertig und die Saison kann beginnen: Der Regionalverband Ruhr (RVR) hat den 42 Kilometer langen Mountainbike-Rundkurs „Haard on Tour“ freigegeben.

Biker können nun die naturverträgliche Strecke auf den Stadtgebieten Haltern, Datteln, Marl und Oer-Erkenschwick für sich erobern. Nina Frense, RVR-Beigeordnete für den Bereich Umwelt, Thomas Kämmerling, Betriebsleiter vom Eigenbetrieb RVR Ruhr Grün und Ben Zwiehoff, Profi-Mountainbiker aus Essen, haben heute (4. Juni) die neu aufgestellte MTB-Infostele am Einstiegsort Dachsberg enthüllt. Die MTB-Strecke wird durch die Ruhr Tourismus GmbH im Rahmen des radrevier.ruhr touristisch vermarktet.

„Als Eigentümer zahlreicher Halden und Waldgebiete wollen wir uns wie hier in der Haard verstärkt für den Mountainbike-Sport im Ruhrgebiet engagieren,“ bekräftigt Nina Frense. „Durch ein verbessertes Angebot mit ausgewählten Standorten und offiziellen Strecken machen wir so die grüne Infrastruktur der Metropole Ruhr auch für eine jüngere Zielgruppe und Sportbegeisterte erlebbar. Zum anderen tragen wir mit einer gezielten Routenplanung erheblich zum Schutz der Natur bei und vermeiden Konflikte mit anderen Naturinteressierten.“

„Mit dem Mountainbike-Rundkurs „Haard on Tour“ bieten wir ein entspanntes und naturverträgliches Landschaftserlebnis für Bikerinnen und Biker aus nah und fern,“ ergänzt Thomas Kämmerling. „Die markierte Strecke ermöglicht dabei auch ohne vorherige Streckenplanung eine attraktive Tour durch die vielseitige Waldlandschaft der Haard.“

Der Zugang zur MTB-Route erfolgt über sechs Wanderparkplätze als Einstiegsorte. Diese zeichnen sich durch neu aufgestellte MTB-Infostelen mit allen wichtigen Informationen zur Strecke und deren Nutzung aus. Von den Einstiegsorten führen beschilderte Zuwege zur Hauptroute. Wer nicht die komplette Tour fahren möchte, dem bieten gekennzeichnete Abkürzungen die Möglichkeit die Länge der Tour zu variieren. Die Nähe der Einstiegsorte zu den umgebenden Stadtzentren eröffnet Tagesausflüglern eine gute Anbindung mit Bus und Bahn.

Die MTB-Strecke ist nach den Erfahrungen erster Testfahrer sehr abwechslungsreich mit oft geradlinigem Verlauf. Vornehmlich führt die Route über Waldwege und natürlich auch viele naturnahe Single-Trails. Nur auf sehr wenigen Abschnitten werden Forsttrassen genutzt. Insbesondere im Osten der Haard verläuft die Route recht kurvig. Auf einigen wenigen kurzen Abschnitten erhöht sich der ansonsten leichte bis mittlere Schwierigkeitsgrad der Strecke durch Wurzeln, lose Steine, Sand und Gefälle.

Die neue Mountainbike-Route wurde im Rahmen des Waldband-Projektes „Naturverträgliche Tourismusentwicklung der Haard“ realisiert. Der Rundkurs für Biker ist Teil von insgesamt vier Maßnahmen im beliebten Erholungsraum im Kreis Recklinghausen, die durch verbesserte Angebote eine naturverträgliche Erholung für verschiedenste Nutzer ermöglichen. Dazu zählen neben dem MTB-Rundkurs zukünftig auch ein neues Rundwanderwegesystem, die Waldpromenade am Südrand sowie ein Informations- und Orientierungssystem für Besucherinnen und Besucher.

Die Kosten für Entwicklung und Realisierung der MTB-Route belaufen sich auf rund 50.000 Euro. Das Projekt wird zu 50 Prozent aus Mitteln des Europäischen Fonds für regionale Entwicklung und zu 30 Prozent mit Landesmitteln sowie zu 20 Prozent aus Eigenmitteln des RVR gefördert. Die Gesamtkosten aller Maßnahmen betragen rund 1,5 Mio. Euro. Für die Umsetzung und Steuerung sowie Pflege und Erhaltung in den nächsten 15 Jahren ist der Eigenbetrieb RVR Ruhr Grün zuständig.

Streckeninformationen und gpx-Track online unter

waldband.rvr.ruhr 

Online-Redaktion
Team Medien und Internet