Aktuelles

RVR erhält erneut Total E-Quality-Prädikat für Personalpolitik

Der Regionalverband Ruhr (RVR) in Essen gehört zu den bundesweit mehr als 50 Organisationen und Unternehmen, die in diesem Jahr das Prädikat des Vereins Total E-Quality Deutschland erhielten.

Neben der chancengerechten Personalauswahl und -entwicklung und Möglichkeiten zur Vereinbarkeit von Familie und Beruf (z. B. Teleheimarbeit) konnte der RVR mit seinen Kinderbetreuungsangeboten punkten. So wurde erst 2018 die Großtagespflege "Kusselköppe" für die Betreuung von U3-Kindern der RVR-Beschäftigten in Kooperation mit anderen Organisationen eröffnet. Der RVR hat das Prädikat 2020 zum zweiten Mal erhalten.

Der Frauenteil an der Gesamtbelegschaft stieg in den vergangenen drei Jahren von 52,6 auf 55,2 Prozent. Die Jury begründet die erneute Auszeichnung so: "Die sichtbare Steigerung der Frauenanteile zeigt den Erfolg der Maßnahmen. Die Bewerbung überzeugt mit attraktiven Maßnahmen in allen Aktionsfeldern zur Chancengleichheit." Insgesamt beschäftigt der RVR knapp 500 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter.

RVR-Regionaldirektorin Karola Geiß-Netthöfel: „Wir freuen uns sehr über diese Auszeichung. Besonders wichtig ist auch, dass sich der Regionalverband Ruhr als attraktiver Arbeitgeber präsentiert. Das Aufgabenspektrum reicht von Planerinnen und Planern bis hin zu Försterinnen und Förstern.“

Die Auszeichnung gilt für jeweils drei Jahre und ist das Ergebnis eines umfangreichen Bewerbungsprozesses.

www.total-e-quality.de und  www.karriere.rvr.ruhr

Online-Redaktion
Team Medien und Internet