Aktuelles

10 Jahre Freiwilligendienst im Kulturbereich: Auftaktfeier auf Zollverein

Essen (idr). Mit vier Ideenwerkstätten in ganz Deutschland wird das zehnjährige Bestehen des internationalen Freiwilligendienstes "kulturweit" gefeiert. Fast 4.000 junge Menschen haben mit der Deutschen UNESCO-Kommission und dem Auswärtigen Amt seit 2009 die Arbeit von Bildungs- und Kultureinrichtungen weltweit unterstützt. Zum Auftakt diskutieren am 26. April ehemalige Freiwillige und Engagierte auf Zollverein in Essen, wie Welterbestätten den Strukturwandel begleiten können. Mit "kulturweit" lernen jedes Jahr 450 Freiwillige Schulen und Kultureinrichtungen, UNESCO Nationalkommissionen und Naturerbestätten weltweit kennen. Sie assistieren im Deutschunterricht, packen bei Kulturprojekten mit an und machen sich für das UNESCO-Netzwerk stark. An "kulturweit" können alle junge Menschen zwischen 18 und 26 Jahren teilnehmen, die in Deutschland leben. Sie werden intensiv auf ihre Zeit im Ausland vorbereitet und finanziell unterstützt: mit Seminaren und einem Sprachkurs, mit Versicherungen, Reisegeld und Mietzuschuss. Bewerbungen für einen Freiwilligendienst ab dem 1. März 2020 sind noch bis zum 6. Mai 2019 online auf www.kulturweit.de möglich.Pressekontakt: Deutsche UNESCO-Kommission, Presse- und Öffentlichkeitsarbeit, Peter Martin, Telefon: 030/802020-310, E-Mail: martin@unesco.de

Essen (idr). Mit vier Ideenwerkstätten in ganz Deutschland wird das zehnjährige Bestehen des internationalen Freiwilligendienstes "kulturweit" gefeiert. Fast 4.000 junge Menschen haben mit der Deutschen UNESCO-Kommission und dem Auswärtigen Amt seit 2009 die Arbeit von Bildungs- und Kultureinrichtungen weltweit unterstützt. Zum Auftakt diskutieren am 26. April ehemalige Freiwillige und Engagierte auf Zollverein in Essen, wie Welterbestätten den Strukturwandel begleiten können.

Mit "kulturweit" lernen jedes Jahr 450 Freiwillige Schulen und Kultureinrichtungen, UNESCO Nationalkommissionen und Naturerbestätten weltweit kennen. Sie assistieren im Deutschunterricht, packen bei Kulturprojekten mit an und machen sich für das UNESCO-Netzwerk stark. An "kulturweit" können alle junge Menschen zwischen 18 und 26 Jahren teilnehmen, die in Deutschland leben. Sie werden intensiv auf ihre Zeit im Ausland vorbereitet und finanziell unterstützt: mit Seminaren und einem Sprachkurs, mit Versicherungen, Reisegeld und Mietzuschuss. Bewerbungen für einen Freiwilligendienst ab dem 1. März 2020 sind noch bis zum 6. Mai 2019 online auf www.kulturweit.de möglich.

Pressekontakt: Deutsche UNESCO-Kommission, Presse- und Öffentlichkeitsarbeit, Peter Martin, Telefon: 030/802020-310, E-Mail: martin@unesco.de

Online-Redaktion
Team Medien und Internet