Aktuelles

21 Ruhrgebietsstädte schalten zur Earth Hour das Licht aus

Metropole Ruhr (idr). Licht aus! 21 Städte in der Metropole Ruhr setzen am kommenden Samstag (30. März) ein Zeichen für den Klimaschutz. Sie beteiligen sich an der WWF Earth Hour und schalten um 20.30 Uhr eine Stunde lang die Lichter an markanten Bauwerken aus. So werden u.a. der Landschaftspark Duisburg-Nord, das Hans-Sachs-Haus in Gelsenkirchen, der Gasometer in Oberhausen und das Bochumer Bergbau-Museum sowie zahlreiche Kirchen und Rathäuser vorübergehend in Dunkel gehüllt. Infos: wwf.de/earthhourPressekontakt: WWF, Pressestelle, Immo Fischer, Telefon: 030/311777-427, E-Mail: immo.fischer@wwf.de

Metropole Ruhr (idr). Licht aus! 21 Städte in der Metropole Ruhr setzen am kommenden Samstag (30. März) ein Zeichen für den Klimaschutz. Sie beteiligen sich an der WWF Earth Hour und schalten um 20.30 Uhr eine Stunde lang die Lichter an markanten Bauwerken aus. So werden u.a. der Landschaftspark Duisburg-Nord, das Hans-Sachs-Haus in Gelsenkirchen, der Gasometer in Oberhausen und das Bochumer Bergbau-Museum sowie zahlreiche Kirchen und Rathäuser vorübergehend in Dunkel gehüllt.

Infos: wwf.de/earthhour

Pressekontakt: WWF, Pressestelle, Immo Fischer, Telefon: 030/311777-427, E-Mail: immo.fischer@wwf.de

Regionalverband Ruhr
info@rvr.ruhr
+49 201 2069-0