Aktuelles

90 Jahre Lichtburg in Essen: Deutschlands größtes Filmtheater feiert Geburtstag

Essen (idr). Seit 90 Jahren wird Filmstars und -sternchen in Essen der rote Teppich ausgerollt - jetzt feiert Deutschlands größtes Filmtheater sich mal selbst. Am kommenden Donnerstag, 18. Oktober, zelebriert die Lichtburg in Essen ihren Geburtstag. Standesgemäß reist Prominenz zum Fest an: Mit Wort und Film sind u.a. Mario Adorf, Wim Wenders und Christoph Ott dabei. Grußworte kommen vom NRW-Staatskanzlei-Chef Nathanael Liminski, Film- und Medienstiftung-Geschäftsführerin Petra Müller und Essens Oberbürgermeister Thomas Kufen. Die Moderation des Abends übernimmt Nova Meierhenrich. Als die Lichtburg 1928 im Herzen Essens eröffnet wurde, galt sie als modernstes Filmtheater des Landes. Nachdem der Innenraum 1943 komplett ausgebrannt war, wurde das Kino im Stile der 1950er Jahre wieder errichtet. 2033 wurde das Haus aufwändig renoviert. Seit 1998 steht der Kinopalast unter Denkmalschutz. Schon in den 1950er Jahren kamen Stars wie Gary Cooper, Curd Jürgens und Romy Schneider in die Lichtburg. Auch heute ist es wieder beliebtes Gala- und Uraufführungskino. Filme von Wim Wenders, Tom Tykwer, Til Schweiger, Fatih Akin oder Bille August feierten hier zuletzt ihre Deutschland-Premieren.Pressekontakt: Film- und Medienstiftung NRW, Tanja Güß, Telefon: 0211/93050-24, E-Mail: presse@filmstiftung.de

Essen (idr). Seit 90 Jahren wird Filmstars und -sternchen in Essen der rote Teppich ausgerollt - jetzt feiert Deutschlands größtes Filmtheater sich mal selbst. Am kommenden Donnerstag, 18. Oktober, zelebriert die Lichtburg in Essen ihren Geburtstag. Standesgemäß reist Prominenz zum Fest an: Mit Wort und Film sind u.a. Mario Adorf, Wim Wenders und Christoph Ott dabei. Grußworte kommen vom NRW-Staatskanzlei-Chef Nathanael Liminski, Film- und Medienstiftung-Geschäftsführerin Petra Müller und Essens Oberbürgermeister Thomas Kufen. Die Moderation des Abends übernimmt Nova Meierhenrich.

Als die Lichtburg 1928 im Herzen Essens eröffnet wurde, galt sie als modernstes Filmtheater des Landes. Nachdem der Innenraum 1943 komplett ausgebrannt war, wurde das Kino im Stile der 1950er Jahre wieder errichtet. 2033 wurde das Haus aufwändig renoviert. Seit 1998 steht der Kinopalast unter Denkmalschutz.

Schon in den 1950er Jahren kamen Stars wie Gary Cooper, Curd Jürgens und Romy Schneider in die Lichtburg. Auch heute ist es wieder beliebtes Gala- und Uraufführungskino. Filme von Wim Wenders, Tom Tykwer, Til Schweiger, Fatih Akin oder Bille August feierten hier zuletzt ihre Deutschland-Premieren.

Pressekontakt: Film- und Medienstiftung NRW, Tanja Güß, Telefon: 0211/93050-24, E-Mail: presse@filmstiftung.de

Online-Redaktion
Team Medien und Internet