Aktuelles

Anmeldung für die Schiffsparade KulturKanal 2021 geht in den Endspurt

Die 7. Schiffsparade KulturKanal nimmt Fahrt auf: Noch bis zum 13. Juni können sich Bootsführerinnen und Bootsführer mit privaten Wasserfahrzeugen für die große Parade auf dem Rhein-Herne-Kanal am 26. September 2021 anmelden.

Ob mit Sportboot, Motoryacht, Ruderboot, Kanu, StandUp-Board – alle motorisierten und nichtmotorisierten Wasserfahrzeuge können kostenlos teilnehmen. Quereinstiege für nichtmotorisierte Wassersportlerinnen und -Sportler sind ebenfalls möglich.

Die ersten Boote sind bereits gemeldet. Die Zahl der motorisierte Sportboote ist auf 40 begrenzt, hier heißt es schnell zu sein. Zudem werden wieder zahlreiche Fahrgastschiffe Teil der Parade sein und Gäste mit an Bord nehmen. 

Die Schiffsparade startet am 26. September ab 14 Uhr am Nordsternpark Gelsenkirchen und zieht über Wasser gut 15 Kilometer bis zum Kaisergarten Oberhausen, wo sie um 16 Uhr endet. Zusätzlich finden im Rahmen des 3. KanalErwachens von Oberhausen bis Waltrop kostenlose Uferveranstaltungen statt. Spannende Rad-, E-Bike- und Segway-Touren können darüber hinaus im Vorfeld gebucht werden.

Die 7. Schiffsparade war coronabedingt vom Frühjahr auf den Herbst dieses Jahres verlegt worden. 2020 fiel sie wegen der Pandemie komplett ins Wasser.

Der "KulturKanal" wurde als Beitrag zur Kulturhauptstadt Europas RUHR.2010 gegründet. Projektträger ist seit 2012 der Regionalverband Ruhr (RVR) in enger Kooperation mit den zehn Anrainerkommunen des Rhein-Herne-Kanals Duisburg, Oberhausen, Bottrop, Essen, Gelsenkirchen, Herne, Recklinghausen, Castrop-Rauxel, Waltrop, Datteln sowie den Partnern Wasser- und Schifffahrtsamt Duisburg-Meiderich, Ruhr Tourismus GmbH, Allgemeiner Deutscher Fahrrad-Club NRW und Emschergenossenschaft/Lippeverband.

Der Kulturkanal im Netz:

kulturkanal.rvr.ruhr

Online-Redaktion
Team Medien und Internet