Aktuelles

Archäologen entdecken neue Römergräber in Haltern

Haltern (idr). Forscher der Universität Trier und des Landschaftsverbandes Westfalen-Lippe (LWL) haben im römischen Gräberfeld von Haltern drei weitere Gräber entdeckt, die aus der Zeit um Christi Geburt stammen. In allen Fällen handelte es sich um Brandbestattungen. Nur eines der Gräber enthielt noch die Urne. Sie wurde geborgen und soll nun in den Restaurierungswerkstätten der LWL-Archäologie untersucht werden.Pressekontakt: LWL, Pressestelle, Frank Tafertshofer, Telefon: 0251/591-235, E-Mail: presse@lwl.org, LWL-Archäologie für Westfalen, Nils Wolpert, Telefon: 0251/591-8901

Haltern (idr). Forscher der Universität Trier und des Landschaftsverbandes Westfalen-Lippe (LWL) haben im römischen Gräberfeld von Haltern drei weitere Gräber entdeckt, die aus der Zeit um Christi Geburt stammen. In allen Fällen handelte es sich um Brandbestattungen. Nur eines der Gräber enthielt noch die Urne. Sie wurde geborgen und soll nun in den Restaurierungswerkstätten der LWL-Archäologie untersucht werden.

Pressekontakt: LWL, Pressestelle, Frank Tafertshofer, Telefon: 0251/591-235, E-Mail: presse@lwl.org, LWL-Archäologie für Westfalen, Nils Wolpert, Telefon: 0251/591-8901

Online-Redaktion
Team Medien und Internet