Aktuelles

Auszeichnungen für deutsch-russische Parternerschaftsprojekte in der Metropole Ruhr

Berlin/Metropole Ruhr (idr). Drei Ruhrgebietsstädte wurden am Wochenende für ihre herausragende deutsch-russische Partnerschaftsarbeit ausgezeichnet. Die Ehrungen des Deutsch-Russischen Forums in Berlin wurden durch Bundesaußenminister Heiko Maas und seinen russischen Amtskollegen Sergej Lawrow überreicht. Eine Auszeichnungen ging an Dortmund seine seine Partnerstadt Rostow, die seit 40 Jahren verbunden sind. Erst kürzlich unterzeichneten beide Städte eine Absichtserklärung zur Gründung eines bundesweit einmaligen Zentrums für russisch-deutschen Austausch. Die Stadt Essen wurde für ein gemeinschaftliches Projekt mit der Gesellschaft für Deutsch-Russische Begegnung Essen geehrt: Deutschen und russischen Jugendlichen wird es ermöglicht, ein freiwilliges soziales Jahr im jeweils anderen Land abzuleisten. Ebenfalls preiswürdig war die Partnerschaft zwischen den Städten Duisburg und Perm. Insgesamt 30 Kooperationen wurden anlässlich des Abschlusses des Deutsch-Russischen Jahres der kommunalen und regionalen Partnerschaften in Berlin ausgezeichnet. Infos: www.deutsch-russisches-forum.dePressekontakt: Deutsch-Russisches Forum, Maria Galland, Telefon: 030/26390725, E-Mail: galland@deutsch-russisches-forum.de

Berlin/Metropole Ruhr (idr). Drei Ruhrgebietsstädte wurden am Wochenende für ihre herausragende deutsch-russische Partnerschaftsarbeit ausgezeichnet. Die Ehrungen des Deutsch-Russischen Forums in Berlin wurden durch Bundesaußenminister Heiko Maas und seinen russischen Amtskollegen Sergej Lawrow überreicht.

Eine Auszeichnungen ging an Dortmund seine seine Partnerstadt Rostow, die seit 40 Jahren verbunden sind. Erst kürzlich unterzeichneten beide Städte eine Absichtserklärung zur Gründung eines bundesweit einmaligen Zentrums für russisch-deutschen Austausch. Die Stadt Essen wurde für ein gemeinschaftliches Projekt mit der Gesellschaft für Deutsch-Russische Begegnung Essen geehrt: Deutschen und russischen Jugendlichen wird es ermöglicht, ein freiwilliges soziales Jahr im jeweils anderen Land abzuleisten. Ebenfalls preiswürdig war die Partnerschaft zwischen den Städten Duisburg und Perm.

Insgesamt 30 Kooperationen wurden anlässlich des Abschlusses des Deutsch-Russischen Jahres der kommunalen und regionalen Partnerschaften in Berlin ausgezeichnet.

Infos: www.deutsch-russisches-forum.de

Pressekontakt: Deutsch-Russisches Forum, Maria Galland, Telefon: 030/26390725, E-Mail: galland@deutsch-russisches-forum.de

Online-Redaktion
Team Medien und Internet