Aktuelles

Berliner Literaturpreis für Marion Poschmann

Berlin/Essen (idr). Die Schriftstellerin Marion Poschmann hat den mit 30.000 Euro dotierten Berliner Literaturpreis 2018 erhalten. Mit dem Preis verbunden ist eine Berufung der Freien Universität Berlin auf die Gastprofessur für deutschsprachige Poetik. Das Werk der in Essen geborenen Autorin sei von "hoher Sprachkraft und poetischem Witz" geprägt, so die Begründung. Ihr literarisches Schaffen umfasst Dichtung, Prosa und Essayistik und "setzt in allen Bereichen eigenständige Akzente, die ihr Werk gerade in seiner einfachen aber hintersinnigen Weise herausragen lassen". Die Stiftung Preußische Seehandlung zeichnet mit dem Berliner Literaturpreis Autoren aus, die einen wesentlichen Beitrag zur Entwicklung der deutschsprachigen Gegenwartsliteratur geleistet haben. Marion Poschmann wurde außerdem zusammen mit fünf weiteren Autoren für den Deutschen Buchpreis nominiert. Heute Abend wird der Gewinner der Auszeichnung bekannt gegeben. Bereits 2005 wurde sie mit dem Literaturpreis Ruhrgebiet des Regionalverbandes Ruhr (RVR) geehrt. Infos: www.stiftung-seehandlung.dePressekontakt: Stiftung Preußische Seehandlung, Dr. Ute Bredemeyer, Telefon: 030/30308792, E-Mail: mail@stiftung-seehandlung.de

Berlin/Essen (idr). Die Schriftstellerin Marion Poschmann hat den mit 30.000 Euro dotierten Berliner Literaturpreis 2018 erhalten. Mit dem Preis verbunden ist eine Berufung der Freien Universität Berlin auf die Gastprofessur für deutschsprachige Poetik. Das Werk der in Essen geborenen Autorin sei von "hoher Sprachkraft und poetischem Witz" geprägt, so die Begründung. Ihr literarisches Schaffen umfasst Dichtung, Prosa und Essayistik und "setzt in allen Bereichen eigenständige Akzente, die ihr Werk gerade in seiner einfachen aber hintersinnigen Weise herausragen lassen". Die Stiftung Preußische Seehandlung zeichnet mit dem Berliner Literaturpreis Autoren aus, die einen wesentlichen Beitrag zur Entwicklung der deutschsprachigen Gegenwartsliteratur geleistet haben.

Marion Poschmann wurde außerdem zusammen mit fünf weiteren Autoren für den Deutschen Buchpreis nominiert. Heute Abend wird der Gewinner der Auszeichnung bekannt gegeben. Bereits 2005 wurde sie mit dem Literaturpreis Ruhrgebiet des Regionalverbandes Ruhr (RVR) geehrt.

Infos: www.stiftung-seehandlung.de

Pressekontakt: Stiftung Preußische Seehandlung, Dr. Ute Bredemeyer, Telefon: 030/30308792, E-Mail: mail@stiftung-seehandlung.de

Online-Redaktion
Team Medien und Internet