Aktuelles

BMR lädt zum Innovation Day und stellt die besten Ideen für die Mobilität der Zukunft vor

Essen/Metropole Ruhr (idr). Wie sieht die Mobilität der Zukunft aus? Werden wir in selbstfahrenden Autos von A nach B gelangen? Oder setzen wir auf digitalisierte Sharing-Angebote? Die Business Metropole Ruhr (BMR) hatte im Rahmen des "Innovation Call" Start-ups, Unternehmen und Studierende aufgerufen, Ideen für die Mobilität der Zukunft einzureichen. Die besten Projekte nominierte eine Fachjury für das große Finale beim "Innovation Day" am 12. April in Essen. Im Sanaa-Gebäude auf dem Welterbe Zollverein stellen sich die Ideengeber im finalen Pitch vor. Die vier besten Ideen werden mit einem Preisgeld von insgesamt 9.000 Euro prämiert. Daneben bietet der Tag u.a. eine Ausstellung mit innovativen Produkten und Prototypen zum Ausprobieren, spannende Keynotes zu Zukunftslösungen, Workshops, ein Innovation Slam und ein Business-Speed-Dating. Außerdem wird NRW-Wirtschaftsminister Prof. Dr. Andreas Pinkwart zu einer Podiumsdiskussion zum Thema "Fahrverbote oder neue Lösungen - Urbane Mobilität unter Innovationsdruck?" erwartet. HINWEIS FÜR DIE REDAKTIONEN: Im Anschluss an die Podiumsdiskussion (ca. 16.45 Uhr) steht NRW-Minister Pinkwart für ein Pressegespräch zur Verfügung. Gespräche mit den Teilnehmern sind am Rande der Veranstaltung möglich. Für die Teilnahme an der Veranstaltung und am Pressegespräch melden Sie sich bitte bis zum 10. April an: boldt@business.metropoleruhr.de. Informationen unter www.innovationsraum.ruhrPressekontakt: Business Metropole Ruhr, Pressesprecher Gregor Boldt, Telefon: 0201/63248824, E-Mail: boldt@business.metropoleruhr.de

Essen/Metropole Ruhr (idr). Wie sieht die Mobilität der Zukunft aus? Werden wir in selbstfahrenden Autos von A nach B gelangen? Oder setzen wir auf digitalisierte Sharing-Angebote? Die Business Metropole Ruhr (BMR) hatte im Rahmen des "Innovation Call" Start-ups, Unternehmen und Studierende aufgerufen, Ideen für die Mobilität der Zukunft einzureichen. Die besten Projekte nominierte eine Fachjury für das große Finale beim "Innovation Day" am 12. April in Essen. Im Sanaa-Gebäude auf dem Welterbe Zollverein stellen sich die Ideengeber im finalen Pitch vor. Die vier besten Ideen werden mit einem Preisgeld von insgesamt 9.000 Euro prämiert.

Daneben bietet der Tag u.a. eine Ausstellung mit innovativen Produkten und Prototypen zum Ausprobieren, spannende Keynotes zu Zukunftslösungen, Workshops, ein Innovation Slam und ein Business-Speed-Dating. Außerdem wird NRW-Wirtschaftsminister Prof. Dr. Andreas Pinkwart zu einer Podiumsdiskussion zum Thema "Fahrverbote oder neue Lösungen - Urbane Mobilität unter Innovationsdruck?" erwartet.

HINWEIS FÜR DIE REDAKTIONEN: Im Anschluss an die Podiumsdiskussion (ca. 16.45 Uhr) steht NRW-Minister Pinkwart für ein Pressegespräch zur Verfügung. Gespräche mit den Teilnehmern sind am Rande der Veranstaltung möglich. Für die Teilnahme an der Veranstaltung und am Pressegespräch melden Sie sich bitte bis zum 10. April an: boldt@business.metropoleruhr.de.

Informationen unter www.innovationsraum.ruhr

Pressekontakt: Business Metropole Ruhr, Pressesprecher Gregor Boldt, Telefon: 0201/63248824, E-Mail: boldt@business.metropoleruhr.de

Online-Redaktion
Team Medien und Internet